Brand wütet in 352-Meter-Wohnwolkenkratzer in Dubai

Feuer im Wolkenkratzer: Die Polizei in Dubai musste die Umgebung von "The Torch" absperren, weil geschmolzenes Glas und Trümmerstücke herabfielen.
Feuer im Wolkenkratzer: Die Polizei in Dubai musste die Umgebung von "The Torch" absperren, weil geschmolzenes Glas und Trümmerstücke herabfielen.
Foto: imago
Inferno im Wolkenkratzer: In einem der höchsten Gebäude der Welt in Dubai hat ein Feuer 20 Stockwerke zerstört. Mehrere tausend Bewohner wurden in Sicherheit gebracht.

Dubai.. Ein Feuer hat in einem der höchsten Wohnwolkenkratzer der Welt im Golfemirat Dubai gewütet. Das Gebäude mit dem Namen "The Torch" (Die Fackel) stand vor dem nächtlichen Himmel in hellen Flammen, wie Fernsehbilder in der Nacht zum Samstag zeigten. "Die Bewohner wurden in Sicherheit gebracht, es gibt keine Berichte über Opfer", teilte die Polizei von Dubai über in einem Tweet mit. Einige Bewohner des Wolkenkratzers erlitten auf der Flucht vor den Flammen Rauchvergiftungen und wurden behandelt. Zur Brandursache gab es zunächst keine Angaben.

Es gebe keinen Verdacht auf einen kriminellen Hintergrund, sagte der Polizeichef von Dubai, Generalmajor Chamis Mattar al Maseina. Auch habe es keine schweren Schäden gegeben, zitierte ihn die Zeitung "Gulf News" auf ihrer Website.

Immer wieder fielen geschmolzenes Glas und Trümmerstücke in die Straßenschluchten. Die Feuerwehr brachte die Flammen erst nach mehreren Stunden unter Kontrolle. Allerdings entfachten starke Winde immer wieder kleinere Brandherde.

Feuer war im 50. Stockwerk ausgebrochen

Das Feuer war nach Angaben "Gulf News" ungefähr im 50. Stockwerk des Gebäudes ausgebrochen und erreichte innerhalb kürzester Zeit die 70. von insgesamt rund 80 Etagen. Zahlreiche Bewohner wurden in Sicherheit gebracht. Aus Sicherheitsgründen wurde mindestens ein Nachbargebäude evakuiert.

Ein Anwohner berichtete "Gulf News", dass der Alarm nicht automatisch ausgelöst worden sei. Also habe er den Notruf gewählt und Nachbarn durch Klingeln an der Tür auf die Gefahr aufmerksam gemacht. "Wir rannten dann zu den Fluchttreppen und als wir den 20. Stock erreicht hatten, war der Alarm noch immer nicht losgegangen, also haben wir ihn von Hand durch Drücken des Alarmknopfes ausgelöst", zitierte "Gulf News" den Bewohner.

Das erst 2011 fertiggestellte Gebäude im Jachthafen von Dubai hat eine Gesamthöhe von 352 Metern bis zur Antennenspitze. Laut "Gulf News" verfügt der Turm über mehr als 670 Apartments. Bewohner berichteten laut "Gulf News", dass es zuletzt mehrfach falschen Feueralarm in "The Torch" gegeben habe. (dpa)

EURE FAVORITEN