Wiesbaden: 23 Verletzte bei verheerendem Busunglück – für ein Opfer kommt jede Hilfe zu spät

Bei einem Busunglück am Hauptbahnhof in Wiesbaden ist ein Mensch ums Leben gekommen.
Bei einem Busunglück am Hauptbahnhof in Wiesbaden ist ein Mensch ums Leben gekommen.
Foto: Michael Ehresmann/Wiesbaden112/dpa

Wiesbaden. Bei einem schweren Busunfall am Hauptbahnhof in Wiesbaden haben sich am Donnerstagnachmittag 23 Menschen verletzt. Eines der Opfer erlag seinen Verletzungen.

Zwei Linienbusse und sechs Autos waren in den Unfall verwickelt, nachdem ein Busfahrer (65) die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte. Das bestätigte die Polizei Wiesbaden am Abend.

Wiesbaden Hauptbahnhog: Bus rammt Autos

Warum der 65-Jährige die Kontrolle über seinen Bus verloren hatte, das ist auch am Tag nach dem Unglück am Wiesbadener Hauptbahnhof noch unklar: „Es kann ein technischer Defekt oder menschliches Versagen gewesen sein, das können wir jetzt noch nicht sagen“, sagte eine Polizeisprecherin am Freitagmorgen.

Nach bisherigen Zeugenangaben soll der Busfahrer vor dem Hauptbahnhof gehalten haben, um Fahrgäste ein- und aussteigen zu lassen. Danach geriet er in den Gegenverkehr.

Dort rammte der drei entgegenkommende Autos. Deren Fahrer kamen mit leichten Verletzungen davon. Anschließend raste der der Gelenkbus über eine Wiese und krachte gegen drei weitere entgegenkommende Autos. Dabei erlitten zwei der Fahrer leichte und eine Fahrerin schwere Verletzungen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Berlin: Polizist fährt an Flüchtlingsheim vorbei – als er DAS sieht, holt er Verstärkung

Whatsapp: Wenn du diesen einen Fehler machst, können andere deine Chats lesen

• Top-News des Tages:

Bambi: Erkrankter Frank Elstner betritt Bühne – Kai Pflaume empört – „Ein Skandal...“

Wetter: Sturm jagt auf Deutschland zu – Experte warnt

-------------------------------------

Todesopfer wartete an Bushaltestelle

Die Unglücksfahrt ging weiter. Nach Angaben der Polizei rauschte der Bus in das hintere Teil eines anderen Busses. Dessen Fahrer zog sich bei der Kollision schwere Verletzungen zu. Auch neun Fahrgäste wurden leicht verletzt.

Schließlich krachte der Bus in eine Bushaltestelle. Hier hielten sich zwei Menschen auf, darunter der später gestorbenen 85-Jährige. Die andere Wartende erlitt leichte Verletzungen.

Busfahrer schwer verletzt

Der Unfallfahrer selbst erlitt schwere Verletzungen. Fünf weitere Inassen des Unglücksbusses verletzten sich leicht.

Die Unfallstelle am Wiesbadener Hauptbahnhof wurde bis spät in die Nacht großräumig abgesperrt. Die Folge war ein Verkehrschaos. Für Freitagmorgen hat die Polizei weitere Ermittlungen am Unfallort angekündigt. Pendler müssen daher mit weiteren Beeinträchtigungen rechnen. (ak mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN