Berlin: Kleines Kind (5) betritt Hausflur und wird Opfer einer widerlichen Attacke

Ein kleiner Junge ist am Montagmorgen in Berlin von einer 70-Jährigen beleidigt und mit einer Handtasche geschlagen worden. (Symbolfoto)
Ein kleiner Junge ist am Montagmorgen in Berlin von einer 70-Jährigen beleidigt und mit einer Handtasche geschlagen worden. (Symbolfoto)
Foto: imago images / PhotoAlto

Unfassbare Attacke in Berlin!

Ein kleines Kind (5) aus Berlin ist am Montagmorgen von der Nachbarin (70) angegriffen worden. Die Frau ging auf den kleinen Jungen los, beleidigte ihn und schlug ihn. Der Hintergrund war offenbar fremdenfeindlich.

Berlin: Junge wird von älterer Frau beleidigt

Als es gegen 8.30 Uhr mit seiner Mutter (27) den Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Ottomar-Geschke-Straße im Viertel Köpenick in Berlin betrat, wurde es zunächst von der 70-jährigen Nachbarsfrau beleidigt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Rebecca Reusch: Irre Wende! Polizei hat offenbar nun eine ganz andere Theorie

Amazon: Firma wartet auf Lieferung – statt ihres Pakets finden sie DAS vom Postboten

• Top-News des Tages:

„Fernsehgarten“ (ZDF): Mega-Eklat! Auftritt von Luke Mockridge sorgt für Rätsel – Experte hat krassen Verdacht

Michael Schumacher: Widerliches Krankenhaus-Video aufgetaucht – Fans außer sich vor Wut

-------------------------------------

Wie die Mutter der Polizei später erzählte, sollen die Beleidigungen fremdenfeindlich gewesen sein.

70-Jährige schlägt mit Handtasche nach Kind

Danach habe die 70-Jährige mit ihrer Handtasche nach dem kleinen Jungen geschlagen und ihn am Kopf getroffen. Verletzt wurde er dabei nicht.

Die Ermittlungen werden jetzt vom Polizeilichen Staatsschutz des Landeskriminalamtes Berlin übernommen.

Der Vorfall erinnert an einen Vorfall am Ostersonntag. Ebenfalls in Berlin wurde ein kleines Kind (3) von zwei Seniorinnen auf offener Straße rassistisch beleidigt. (lmd)

 
 

EURE FAVORITEN