„Bares für Rares“ im ZDF: Händler bieten wie verrückt auf Golduhr – dann entdeckt Händler Lucki einen Fehler

Händler Lucki zahlte 2.200 Euro für die Uhr an Trudi Dohle.
Händler Lucki zahlte 2.200 Euro für die Uhr an Trudi Dohle.
Foto: Screenshot/ZDF

Ein richtig edles Stück brachte am Donnerstag Trudi Dohle (65) am Donnerstag zu „Bares für Rares“ im ZDF. Und das Erbe ihres Vaters, eine goldene Taschenuhr aus dem frühen 19. Jahrhundert, brachte nicht nur Horst Lichter zur Verzückung.

Auch Schmuckexpertin Wendela Horz war beeindruckt: „Sie ist wunderschön. In verschiedenen Schmuckfarben haben wir hier oben diesen Kranz. Auf der Außenseite des Ziffernblattes mit Weißgold, Grüngold, Gelbgold und Rotgold.“

„Bares für Rares“-Expertin fasziniert von der goldenen Taschenuhr

Horz war fasziniert von dem Stück, das sie in die Zeit zwischen 1811 und 1818 taxiert. „Die Uhr läuft, das Uhrwerk sieht ganz gut aus. Natürlich kann es immer mal sein, dass eine Überholung gemacht werden muss. Aber sowohl das Uhrwerk läuft, als auch die Uhrzeit. Die Repetition haben wir ja bereits getestet. Alles in Ordnung.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

Rammstein auf Europa-Tour: Eventim bricht zusammen – Fans wütend über Ticket-Chaos

Sinéad O'Connor verwirrt Fans mit seltsamem Twitter-Beitrag – „Ich will nie wieder Zeit mit weißen Menschen verbringen“

• Top-News des Tages:

Produkt aus „Die Höhle der Löwen“ legt Shoppingsender lahm – QVC muss Live-Sendung abbrechen

„Armes Deutschland“ bei RTL2: Hartz IV-Empfänger will nicht arbeiten – aus diesem unfassbaren Grund

-------------------------------------

Demnach fiel auch die Schätzung für die edle Herrenuhr aus London aus. Rund 2000 Euro veranschlagte Wendela Horz für das Modell von Uhrmacher French.

Schätzpreis: 2.000 Euro

Entsprechend selbstbewusst ging Trudi Dohle dann auch in die Verhandlungen mit den Händlern. Und die waren allesamt entzückt von der goldenen Uhr.

+++ „Bares für Rares“ im ZDF: Freunde wollen super-seltenen Kicker verkaufen – doch Experte Sven Deutschmanek passiert ein Missgeschick +++

Sofort ging die Bieterschlacht los: Die Kölner Juwelierin Elke Velten-Tönnies startete direkt mit 2.000 Euro. Schätzpreis sofort erreicht. Gut für Dohle, die sofort entspannter wurde. Und es sollte so weitergehen. Ludwig 'Lucki' Hofmaier erhöhte direkt auf 2.100 Euro, Velten-Tönnies dann wiederum auf 2.150 Euro, Hofmaier auf 2.200 Euro.

-----------------

Die Karriere von Horst Lichter:

  • 1962 in Nettesheim geboren
  • Mit 14 Jahren Ausbildung zum Koch
  • 1990 eröffnet er nach beruflichen Umwegen die später "Oldiethek"
  • 2006 bis 2017: Moderator und Koch bei "Lafer! Lichter! Lecker!"
  • 2012: Moderator bei "Lichters Schnitzeljagd"
  • Seit 2013: Moderator von "Bares für Rares"
  • 2018: Goldene Kamera für "Bestes Dokutainment-Format"

-----------------

Schockmoment bei „Bares für Rares“

Doch dann der kurze Schockmoment. Als Ludwig Hofmaier die Uhr noch einmal genauer betrachtete und auch ihr Schlagwerk testete, bemerkte er einen Fehler. Die Uhr schlug ein einziges Mal zu selten.

+++ „Bares für Rares“ im ZDF: Thorsten will Stühle verkaufen – doch dann wird Horst Lichter auf etwas aufmerksam +++

Uhr geht nach Bayern

Doch auch das konnte seine Freude an dem edlen Stück nicht trüben: „Die gehört eingestellt. Macht nix!“

+++ „Bares für Rares“ im ZDF: Freundinnen sind schockiert von Experten-Schätzung – was sie dann bekommen, ist eine Überraschung +++

Er sollte es nicht bereuen. Velten-Tönnies überbot ihn nicht mehr und die Uhr ging für 2.200 Euro an den „Bares für Rares“-Händler aus Bayern.

„Bares für Rares“ läuft seit 2013 im ZDF und ist aktuell die beliebteste Sendung im deutschen Nachmittagsfernsehen. Regelmäßig schalten mehr als drei Millionen Menschen ein.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen