Anzeige

„Bares für Rares“-Star lässt sich die Haare schneiden – SO sieht er jetzt nicht mehr aus

Fabian Kahl trägt diese Frisur jetzt nicht mehr.
Foto: imago stock&people / imago/APress
  • Fabian Kahl aus „Bares für Rares“ hat sich von seiner Mähne getrennt
  • Er trägt nun einen Kurzhaarschnitt
  • Außerdem sucht er eine Wohnung in Köln
Anzeige

Berlin.  Fabian Kahl gilt mit seinem unkonventionellen Look und der bunt gefärbten Haarpracht als Paradiesvogel in der Sendung „Bares für Rares“. Nun hat der 26-Jährige eine krasse Typveränderung hinter sich – denn die Haare sind ab. Den Friseurbesuch hat der Antiquitätenprofi auf Instagram dokumentiert.

„Schnipp schnapp... Die Haare sind nun... AB!!“, schreibt Kahl zum Foto, auf dem zu sehen ist, wie die Friseurin ihre Schere an seiner Mähne ansetzt. „Ich fühle mich nun richtig befreit.“ Der Schritt musste „nach zehn Jahren Glätten und Färben“ einfach sein.

Aufruf an die Fans

Doch im Leben des „Bares für Rares“-Stars gibt es noch eine weitere Neuigkeit: Er ist auf Wohnungssuche in Köln, wie er zum Selfie mit der neuen Frisur mitteilt.

Wie er in einem weiteren Instagram-Post mitteilt, sucht er eine „Dreiraumwohnung“ in „zentraler Lage“. Bisher gestalte sich die Wohnungssuche „etwas schwierig“. Er hofft nun, dass ihm sein „treues Fankollektiv“ weiterhelfen könne.

Anzeige

---------------

Mehr zum Thema:

„Bares für Rares“ im ZDF: Sabine aus Ennepetal will eine Toilettengarnitur verkaufen – sie ahnt nicht, wem die einst gehörte

„Bares für Rares“ im ZDF: Knut will ein kurfürstliches Taufbecken verkaufen – doch er ahnt nicht, was er da wirklich hat

„Bares für Rares“: Frau will nur 300 Euro für Porzellanfigur – aber die Händler reißen sich um das Teil

---------------

Sein Gesuch gefiel am Montag um 15 bereits über 1.000 Fans. Unter dem Foto häufen sich Komplimente zu seiner neuen Frisur. „Das sieht schon deutlich besser aus! Steht dir besser und sieht gepflegter und ordentlicher aus! Gerade wenn man im TV arbeitet!“, findet eine Followerin. „Tolle Typveränderung“, schreibt eine andere. „Sieht chic aus und gefällt mir, die der älteren Generation angehört, richtig gut.“ (raer)

Anzeige
Fr, 10.08.2018, 10.49 Uhr