Badeverbot auf Mallorca wegen Abwasser am Strand

Der Strand Cala Major auf Mallorca ist seit Samstag wegen verunreinigtem Wasser gesperrt.
Der Strand Cala Major auf Mallorca ist seit Samstag wegen verunreinigtem Wasser gesperrt.
Foto: imago
Fäkal-Alarm auf Mallorca: Abwasser hat einen bei Touristen beliebten Strand verunreinigt. Die Behörden haben ein Badeverbot verhängt.

Palma.  Erneut müssen Urlauber der spanischen Ferieninsel Mallorca auf das Baden im Meer verzichten: Wie die „Mallorca Zeitung“ berichtet, haben die Behörden seit Samstag wegen Fäkalabwasser ein Badeverbot für den beliebten Strand Cala Major verhängt. Laut dem Bericht haben die starken Regenfälle vom vergangenen Freitag dazu geführt, dass sich Regenwasser und Abwässer aus den Haushalten miteinander vermischten.

Schon seit längerem kämpfen Mallorcas Stadtbetriebe Emaya gegen verunreinigtes Wasser. Hintergrund der Probleme sind veraltete Abwasserkanäle. Die Stadtbetriebe planen daher ein 100-Millionen-Euro-Projekt, das die Verunreinigungen verhindern soll. Erst vergangenen Sonntag (10.9.) musste der Stadtstrand Can Pere Antoni in der Hauptstadt Palma de Mallorca wegen Abwasserproblemen gesperrt werden. (les)

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen