„Bachelorette“: Schock bei der letzten Rose – „Du machst es mir echt schwer...“

„Bachelorette“ Gerda Lewis.
„Bachelorette“ Gerda Lewis.
Foto: imago images

Ein letzter Schluck aus dem Schampus-Glas, dann gingen die Lichter aus. Völlig allein stand Keno vor dem romantisch angeleuchteten Pferdehof. Gerade hatte „Bachelorette“ Gerda Lewis ihn ins Finale befördert. Doch irgendwie war das alles nicht mehr wichtig. Hatte ihm doch sein größter Konkurrent die Show gestohlen.

Bachelorette: VORSICHT SPOILER!!!

Wer die „Bachelorette“-Folge lieber selber sehe möchte, sollte ab hier nicht mehr weiterlesen:

Tim hätte auch mit ins Finale gesollt. Die Rose hatte die „Bachelorette“ ihm schon angeboten. Doch sein Herz, es wollte das Gewächs nicht. „Meine Gefühle gingen immer hoch und runter, hoch und runter“, hatte er der „Bachelorette“ erklärt. Unglücklicherweise schienen sie sich bei der Rosenvergabe im Sturz gen Boden zu befinden. Eine letzte Umarmung, dann nahm der Polizist aus Kirchheim unter Teck seinen Hut.

Es kam zu einer Situation, die so noch nie dargewesen war. Gerda nahm nur einen Mann mit ins Finale. Und im Kopf der hübschen Blondine regten sich die Selbstzweifel. Alles müsse sie hinterfragen, so die „Bachelorette“. „Ich stelle mir tausend Fragen. Wieso, weshalb, warum das Ganze jetzt so ein Ende genommen hat.“ Streng genommen waren das jetzt nur drei, aber da wollen wir mal so eng sein. Die Gute hat schließlich einen herben Schicksalsschlag zu verkraften.

------------------------------------

• Mehr Themen:

+++ Bachelorette: Gerda bietet letzte Rose an – Antwort spricht Bände +++

+++ „Bachelorette“: Zuschauerin bemerkt brisantes Detail – DAS gab es noch nie +++

+++ „Bachelorette“: RTL enttäuscht Zuschauer – „Das ist heftig!“ +++

-------------------------------------

„Bachelorette“: Nur noch Keno ist übrig

Naja, vielleicht klappt es ja wenigstens mit Keno. Doch auch dessen Verhalten lässt nichts Gutes erahnen. Ein wenig distanziert scheinen die beiden miteinander umzugehen. Und auch Gerda schien das aufgefallen zu sein: „Ich setze mich natürlich nach gestern sehr damit auseinander, ob Keno wirklich der Richtige für mich ist, und ob ich mir mit ihm eine Zukunft vorstellen kann. Ob er vielleicht wirklich die Liebe meines Lebens werden könnte.“

Ja, kann er das „vielleicht wirklich“?

„Bachelorette“: Die Rosenvergabe

Wir springen zur finalen Rosenvergabe. Nach gefühlt siebzehn verschiedenen Kameraeinstellungen auf Gerdas Dekolleté ist es endlich soweit. Der Moment, auf den Millionen Fans hingefiebert haben. „Über diese Worte habe ich mir sehr viele Gedanken gemacht“, säuselt die „Bachelorette“ ihrem Keno entgegen. „Habe dann festgestellt, dass mein Herz sich schon längst für dich entschieden hat. Ich möchte dir jetzt sagen, dass ich mich in dich verliebt habe.“

+++ Bachelorette: DIESE eine Szene beweist, wie RTL die Zuschauer hinters Licht führt +++

Ohhhhh, wie romantisch. Blöd nur, dass Keno zunächst mit einer Antwort aufwartete, die die „Bachelorette“ so gar nicht erwartet hatte: „Du machst es mir echt schwer...“, sagte Keno. Kurz fiel der „Bachelorette“ alles aus dem Gesicht. Der Schock war ihr ins Selbige geschrieben. Verlässt sie etwa der nächste Mann? Wird sie die erste „Bachelorette“, die alleine aus der Show geht? Doch dann folgte der langersehnte Nachsatz: „...so lange vor dir zu stehen, und dich nicht zu küssen.“

 
 

EURE FAVORITEN