Baby wird von Feuerwehr aus heißem Auto gerettet – aus diesem Grund war es darin eingesperrt

Die Feuerwehr in Wennigsen hat ein sieben Monate altes Baby aus einem verschlossenen Wagen gerettet (Symbolbild).
Die Feuerwehr in Wennigsen hat ein sieben Monate altes Baby aus einem verschlossenen Wagen gerettet (Symbolbild).
Foto: Mitsuo Tamaki / Getty Images/iStockphoto
  • Die Feuerwehr rettete ein Baby nahe Hannover aus einem heißem Auto
  • Aus diesem Grund war es im Wagen eingeschlossen

Wennigsen.  Die Feuerwehr hat ein sieben Monate altes Baby in Wennigsen in der Region Hannover aus einem heißen Auto gerettet. Nachdem die Mutter ihr Kind auf dem Rücksitz im Kindersitz angeschnallt hatte und die Beifahrertür schloss, sei das Auto plötzlich verriegelt gewesen, sagte eine Feuerwehrsprecherin.

Der Schlüssel war bei dem Vorfall am Montagnachmittag demnach neben den Kindersitz gefallen. Die Mutter konnte das Auto, das im Ortsteil Wennigser Mark geparkt war, nicht mehr öffnen und rief die Feuerwehr, wie die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ berichtete.

Baby blieb unverletzt

„Wir waren schnell vor Ort, weil unsere Wache nur wenige Meter entfernt ist“, sagte die Sprecherin. Die Feuerwehr schlug daraufhin vorsichtig eine hintere Seitenscheibe des Wagens ein, entfernte das Glas und befreite das Kind.

----------------

Auch interessant:

Baby in brütend heißem Auto zurückgelassen

Nachbar ruft die Polizei, weil ein Baby zu laut schreit – so überragend reagieren die Eltern

Frau befreit Hund aus überhitztem Auto – und wird vom Besitzer beschimpft

----------------

Die Einsatzkräfte konnten Mutter und Baby nach der Rettung beruhigen. Es ging beiden laut der Sprecherin nach dem Einsatz gut. (dpa/leve)

 
 

EURE FAVORITEN