Baby tot: Vater wirft sein Kind in den Fluss – dann macht er etwas Unfassbares

Ein 22-Jähriger schmiss sein totes Baby in einen Fluss. (Symbolbild)
Ein 22-Jähriger schmiss sein totes Baby in einen Fluss. (Symbolbild)
Foto: Imago Images / Westend61

Radcliffe. Was ein junger Vater aus England seinem unschuldigen Baby angetan hat, ist absolut grausam.

Es war ein Mittwoch, als Zak Eko Bennett aus Radcliffe, einem Ort nördlich von Manchester in England, mit seinem elf Monate alten Baby das Haus verließ. Der Mutter des Kindes, Emma Blood, sagte er nur, der 22-Jährige würde Milch kaufen. Was dann geschehen würde, ahnte die junge Frau zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Für das Baby endete der Tag tödlich. Der Vater des Kindes soll seinen Sohn Zakari von einer Brücke aus in den Fluss geworfen haben. Mehrere Passanten wollen die schreckliche Tragödie am Nachmittag gesehen haben.

Baby von Vater (22) in Fluss geworfen

Die schockierten Zeugen berichten, das Baby sei in einem Baby-Körbchen von einer Brücke in den Fluss Irwell ins Wasser geschmissen worden.

Doch das war noch längst nicht alles: Die Reaktion des Vaters auf die abscheuliche Tat schockierte umso mehr.

Nach der schrecklichen Tat: Vater geht in Pub

Nachdem Bennett das Baby weggeworfen hatte, ging er in den nächstgelegenen Pub und bestellte sich dort ein Getränk. Das berichtet die englische „Sun“. Die Tochter der Barbesitzerin erzählt, Bennett habe gesagt, dass er kein Geld bei sich habe.

+++Baby: 17-Jährige und Freundin suchen Samenspender auf Facebook – jetzt gehen sie in die Geschichte ein+++

„Er saß einfach nur da und starrte vor sich hin“

„Dann stürmten mehrere Menschen herein und schrien, dass ein Baby im Fluss war. Er saß einfach nur da und starrte vor sich hin. Er bewegte sich nicht. Wir riefen dann die Polizei und er sagte zu einem der Gäste, dass er gerade sein Baby in den Fluss geworfen habe“, erzählt sie.

-----------------------------------

• Mehr Themen:

USA: Polizei fahndet nach einem Kriminellen – Ist das etwa ...?!

Hurrikan „Dorian“ erreicht Deutschland – darauf musst du dich einstellen!

• Top-News des Tages:

Sensationsfund im Weltall! Forscher entdecken DAS auf Planeten

Aldi und Real: Vorsicht, Metallsplitter! Supermärkte rufen DIESES Produkt zurück

-------------------------------------

Feuerwehr holt Baby aus dem Fluss – doch es stirbt im Krankenhaus

Die hinzugerufene Feuerwehr konnte das Baby circa 90 Meter von der Brücke entfernt aus dem Wasser holen. Ein Rettungswagen eilte mit dem kleinen Zakari ins Krankenhaus. Leider mussten die Ärzte kurze Zeit später seinen Tod feststellen: Das kleine Baby starb.

+++ Mann packt Baby in den Trockner – dann kommt es noch schlimmer +++

Vater ist in Untersuchungshaft

Der Vater des Babys wurde nur wenige Minuten nach dem Vorfall von der lokalen Polizei im Pub verhaftet. Er sitzt momentan in Untersuchungshaft. Es wird nun wegen des Verdachts auf Mord gegen ihn ermittelt. Am Montag musste der Vater vor einem Gericht in Manchester erscheinen, wie der „Manchester Evening Standard“ berichtet.

+++ NRW: Mehrere Babys ohne Hände geboren – weiterer Fall schockiert +++

Am 20. Dezember wird die nächste Anhörung stattfinden. Ob sich der Vater wegen Mordes oder Totschlags verantworten muss, ist derzeit noch unklar.

Stadt trauert um das tote Baby

Die ganze Stadt Radcliffe trauert um den kleinen Zakari. Am 16. Oktober wäre der Kleine ein Jahr alt geworden. (ses)

 
 

EURE FAVORITEN