Baby ist schwer krank: Seine Schwester (4) wird zur Heldin

In den USA rettet eine Schwester ihrem neugeborenen Bruder mit einer Knochenmarkspende möglicherweise das Leben. (Symbolfoto)
In den USA rettet eine Schwester ihrem neugeborenen Bruder mit einer Knochenmarkspende möglicherweise das Leben. (Symbolfoto)
Foto: imago images / Panthermedia

Colton war gerade einmal eine Woche auf der Welt, da hatten die Ärzte schon eine schreckliche Diagnose. Das Baby aus Coos Bay im US-Bundesstaat Oregon ist ohne Immunsystem auf die Welt gekommen. SCID (Severe Combined Immunodeficiency, zu deutsch: schwerer kombinierter Immundefekt) heißt die Krankheit, unter der das Neugeborene leidet.

Es gab nur einen Weg für das Baby, zu überleben: Eine Knochenmarkspende musste her. Und zum großen Glück von Colton war ein Spender ganz schnell gefunden, wie der US-Sender ABC berichtet.

Coltons vierjährige Schwester Khloe war ein „perfekter Treffer“. Gleich nach der Diagnose ließen ihre Eltern sie und ihre achtjährige Schwester Krissy untersuchen.

Baby tödlich erkrankt: Schwester kann ihm das Leben retten

Nicht gerade wahrscheinlich: Laut Dr. Evan Shereck von der OHSU Doernbecher Kinderklinik in Portland liegt die Wahrscheinlichkeit, dass Geschwister als Spender in Frage kommen, nur bei 25 Prozent. „Er hat unfassbares Glück, dass er ein Geschwisterkind mit passendem Knochenmark hat“, sagt der Mediziner über den kleinen Colton.

Für die Familie des Babys bedeutete die Nachricht zum einen Erleichterung und zum anderen große Sorge: „Mein Mann und ich haben gehofft, dass es unsere ältere Tochter war, weil sie es verstand und sie diejenige sein wollte, die ihrem kleinen Bruder half", sagte Coltons Mutter Kayla.
-----------------------------------

• Mehr Themen:

USA: Polizei fahndet nach einem Kriminellen – Ist das etwa ...?!

Sensationsfund im Weltall! Forscher entdecken DAS auf Planeten

Aldi und Real: Vorsicht, Metallsplitter! Supermärkte rufen DIESES Produkt zurück

-------------------------------------

„Als wir herausfanden, dass es Khloe war, war sie zuerst sehr aufgeregt und dann trat die Angst innerhalb von 30 Sekunden ein und sie brach zusammen und erzählte uns, wie ängstlich sie war.“

Die Transplantation steht nun bevor, die Ärzte entnehmen Khloe Mark am Rücken. Für den Tag des Eingriffes hat Kayla ihrer vierjährigen Tochter ein Superhelden-Kostüm getauft. Weil sie so mutig ist und ihrem Bruder das Leben retten will, taufte die Familie sie jetzt schon „Superheldin“.

Wenn Colton sich von der Transplantation erholt, kann er auf ein gesundes Leben hoffen, erklärte Shereck gegenüber ABC. (jg)

 
 

EURE FAVORITEN