Unfassbar dreist: Autofahrer bremst einen Rettungswagen im Einsatz aus

Ein Rettungswagen geriet durch einen Autofahrer in eine heikle Situation (Symbolbild).
Ein Rettungswagen geriet durch einen Autofahrer in eine heikle Situation (Symbolbild).
Foto: imago stock&people / imago/Eibner
Dramatische und dreiste Aktion eines Autofahrers in Rheinland-Pfalz: Er zwang einen Notarztwagen im Einsatz zu einer Vollbremsung.

Frankenthal.  Ein Autofahrer hat in Rheinland-Pfalz einen Rettungswagen, der mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs war, zu einer Notbremsung gezwungen. Zunächst raste der 30-Jährige am Samstagabend in Frankenthal mit seinem Wagen vor dem Rettungswagen über mehrere rote Ampeln. Er hätte ausweichen „können und müssen“, sagte eine Polizeisprecherin am Sonntag.

Durch ein riskantes Überholmanöver zwang er den Fahrer des Rettungswagens nach Polizeiangaben dann noch zu einer Notbremsung. Gegen den Frankenthaler wird nun wegen Gefährdung des und Nötigung im Straßenverkehr ermittelt.

Ob ein Kranker mit dem Rettungswagen transportiert wurde, konnte die Polizeisprecherin zunächst nicht sagen. (dpa)

 

EURE FAVORITEN