Auto fährt in Helsinki in Menschenmenge – ein Toter

Ein finnischer Polizist kniet in Helsinki neben dem Unglücksauto. Ein offenbar betrunkener Mann war damit in eine Menschenmenge gefahren.
Ein finnischer Polizist kniet in Helsinki neben dem Unglücksauto. Ein offenbar betrunkener Mann war damit in eine Menschenmenge gefahren.
Foto: Roni Rekomaa / dpa
In Helsinki ist ein Auto in eine Menschenmenge gefahren. Der Fahrer war offenbar berauscht, wie die Polizei auf Twitter mitteilte.

Helsinki.  In der finnischen Hauptstadt Helsinki ist ein Auto in eine Menschenmenge gefahren - dabei wurde eine Frau getötet, zwei Frauen und zwei Männer wurden verletzt. Das teilte die finnische Polizei am Freitag mit. Sie gehe davon aus, dass der Fahrer - ein Finne um die 50 - betrunken gewesen sei.

Der verwirrt wirkende Fahrer sei in Gewahrsam genommen worden. Bei den Verletzten handelt es sich laut Polizei um zwei Menschen mit russischer Staatsangehörigkeit, eine Person aus Estland und eine aus Finnland. Das Unglück ereignete sich den Angaben zufolge im Zentrum der Stadt. Die Polizei sperrte die Gegend ab. Anzeichen für einen Terrorakt gebe es keine, hieß es. (dpa)

 
 

EURE FAVORITEN