„Auf der Damentoilette überfallen“: Jennifer Lawrence fürchtet sich vor verrückten Fans

Jennifer Lawrence kann nicht einmal in Ruhe aufs Klo gehen, ohne von Fans belästigt zu werden.
Jennifer Lawrence kann nicht einmal in Ruhe aufs Klo gehen, ohne von Fans belästigt zu werden.
Foto: John Phillips / John Phillips/Getty Images
Jennifer Lawrence fühlt sich vor ihren Fans nicht mehr sicher. Auf dem stillen Örtchen wurde sie sogar von Selfie-Süchtigen überfallen.

Berlin.  Der größte Horror für Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence (27, „Silver Linings“) sind Handyfans. „Ich wurde von betrunkenen Selfie-Süchtigen auf der Damentoilette überfallen“, sagte die 27-Jährige der „Bild“-Zeitung in einem am späten Donnerstagabend veröffentlichten Gespräch.

„Ich lag am Boden und sie wollten mich fotografieren. Ohne Bodyguards kann ich nicht mehr ausgehen“, so die Schauspielerin weiter. Auch ein Partner kann sie derzeit nicht schützen: „Ich bin definitiv Single. Es gibt keinen Mann in meinem Leben“, sagte sie.

Jennifer Lawrence sucht ehrlichen Partner

Sie brauche Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit, Echtheit. „Ich kann jedes Arschloch ertragen, wenn es nur geradeaus ist und nicht falsch.“

---------------------

Mehr zu Jennifer Lawrence:

Jennifer Lawrence wegen angeblich zu freizügigem Kleid kritisiert – das ist ihre Antwort

Jennifer Lawrence wurde bei einem Nackt-Casting erniedrigt

Jennifer Lawrence zeigt sich nackt in der „Vogue“

---------------------

Derzeit sei ihr wichtigster Mensch ihre Mutter: „Bei ihr in Kentucky steht auch mein Oscar und alle anderen Preise.“ Am zweitwichtigsten sei ihr ihre Hündin Pipi, „meine Lebenspartnerin“. (leve/dpa)

 
 

EURE FAVORITEN