Artikel von "Spiegel Online" und "bild.de" besonders oft empfohlen

Artikel von "Spiegel Online" und "bild.de" werden bei Facebook, Twitter und Google Plus einer Studie zufolge am häufigsten empfohlen. Mehr als 7,9 Millionen mal verwiesen Nutzer im vergangenen Jahr auf Veröffentlichungen bei spiegel.de, wie Wissenschaftler der Technischen Universität Darmstadt laut einer Montag veröffentlichten Erhebung ermittelten.

Darmstadt (dapd). Artikel von "Spiegel Online" und "bild.de" werden bei Facebook, Twitter und Google Plus einer Studie zufolge am häufigsten empfohlen. Mehr als 7,9 Millionen mal verwiesen Nutzer im vergangenen Jahr auf Veröffentlichungen bei spiegel.de, wie Wissenschaftler der Technischen Universität Darmstadt laut einer Montag veröffentlichten Erhebung ermittelten. Rund 6,6 Millionen mal empfahlen Leser Texte und Fotos der Seite bild.de.

Für ihre Erhebung werteten die Wissenschaftler automatisiert sogenannte soziale Plugins der Nachrichtenseiten mit der größten Reichweite aus. Über jene Plugins lassen sich mit wenigen Klicks Artikel im persönlichen Nutzerkonto eines sozialen Netzwerks weiterempfehlen. Auch wenn Nutzer die Adresse eines Artikels von Hand kopierten, werde dies vom System leicht zeitversetzt mitgezählt, erläuterte Studienleiter Thorsten Strufe. Darum seien die erhobenen Zahlen aussagekräftig.

(Die Top 10 bei den Empfehlungen: http://url.dapd.de/S02nWO )

dapd

 
 

EURE FAVORITEN