Annegret Kramp-Karrenbauer: Verwirrender TV-Moment in den ARD-Tagesthemen

Annegret Kramp-Karrenbauer: Interview verwirrt in den ARD-Tagesthemen.
Annegret Kramp-Karrenbauer: Interview verwirrt in den ARD-Tagesthemen.
Foto: Screenshot ARD

Wusste Annegret Kramp-Karrenbauer nach offizieller Medien-Verkündung selbst noch gar nicht, dass sie die neue Verteidigungsministerin wird? Das zumindest lässt ein wirres Interview in den ARD-Tagesthemen vermuten.

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer löst mit dem neuen Amt als Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen ab. Diese Neuigkeit wurde am Dienstagabend gegen 21.45 Uhr publiziert. In den Tagesthemen um 22.30 Uhr allerdings wirkte AKK auf die Frage der Moderatorin zum neuen Amt alles andere als zuversichtlich.

Annegret Kramp-Karrenbauer: Interview in ARD-Tagesthemen sorgt für TV-Wirr-Moment

Noch vor der besagten Eilmeldung wurde Annegret Kramp-Karrenbauer zu den politischen Geschehnissen (>> hier mehr erfahren) für die spätere Sendung befragt, zu dieser Zeit galt Jens Spahn noch als heißer Kandidat für das Amt des Verteidigungsministers.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Ursula von der Leyen: Markus Söder gratuliert zur Wahl - und kassiert einen bitteren Seitenhieb

Ursula von der Leyen: AKK wird Verteidigungsministerin – Riskiert sie damit ihre Karriere?

• Top-News des Tages:

Wetter: Schock-Video von dieser Urlaubsinsel – hier wütet ein Tornado!

Gewalt in Freibädern: Politiker hat irren Plan – wäre er auch in NRW umsetzbar?

-------------------------------------

Annegret Kramp-Karrenbauer: So kurios antwortet sie im Interview

Die ARD-Moderatorin Pinar Atalay fragte AKK: „Jetzt steht ja wieder eine Veränderung in der Regierung an: Jens Spahn wird Verteidigungsminister und Annette Widmann-Mauz Gesundheitsministerin?“

AKKs Antwort lautete da noch: „Wir werden als CDU die Beratungen und vor allem auch das Ergebnis sehr zügig auch festlegen in Gemeinsamkeit natürlich mit der Bundeskanzlerin, denn die Entscheidungen müssen dort auch schnell getroffen werden.“

AKK: „Ich kommentiere keine Meldungen“

Nach weiterem Nachhaken der Moderatorin merkte AKK an: „Ich kommentiere keine Meldungen, die irgendwo entstanden sind und durch die Welt geistern - ich treffe Entscheidungen zusammen mit der Regierungschefin zusammen mit der Regierungspartei und wenn diese Entscheidungen getroffen sind, dann werden wir sie auch entsprechend kommunizieren.“

Dumm gelaufen für die ARD, die mit diesem offensichtlich zu spät ausgestrahlten Interview demnach nicht gerade glaubwürdig wirkte.

 
 

EURE FAVORITEN