Amazon Alexa: Unfassbarer Vorfall – Swat-Team muss anrücken!

Nachdem ein Familienvater in Florida das Feuer eröffnete, forderten die Einsatzkräfte Verstärkung durch ein Swat-Team an. (Symbolbild)
Nachdem ein Familienvater in Florida das Feuer eröffnete, forderten die Einsatzkräfte Verstärkung durch ein Swat-Team an. (Symbolbild)
Foto: imago images / ZUMA Press

Schüsse in einem Wohnhaus in Florida! Nachdem der Familienvater (62) nach einem heftigen Streit mit seiner Partnerin auf ihr Smart-Home-Gerät „Amazon Alexa“ schoss, wählte die erwachsene Tochter der beiden den Notruf. Die Situation eskalierte völlig, ein SWAT-Team musste anrücken.

In der Nacht zu Samstag sei es laut abcnews zu einer „handfesten körperlichen Auseinandersetzung gekommen“. Als der 62-Jährige auf „Amazon Alexa“ schoss, sei sie furchtbar wütend gewesen. „Alexa muss ihr sehr wichtig gewesen sein“, teilte der Einsatzleiter Chris Nocco der Polizei mit.

Amazon Alexa: Familienvater schießt auf Sprachassistenten - dann eröffnet er das Feuer

Als die Polizisten am Haus ankamen, trafen sie die Frau schon draußen an und sahen, dass sie verletzt war. Mit Lautsprechern forderten sie den 62-jährigen Bewaffneten auf, herauszukommen und sich zu ergeben. Doch es folgte keine Reaktion.

Gegen 1.50 Uhr drangen die Einsatzkräfte also ins Haus ein. Als sie die Schlafzimmertür öffneten, erblickten sie den Mann mit einer Pistole in der einen und einem halbautomatischen Gewehr in der anderen Hand. Er begann sofort auf die Beamten zu schießen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Brutaler Angriff auf Mallorca: Deutsche Fußball-Hooligans prügeln Megapark-Türsteher bewusstlos – auf ihren Handys entdecken Ermittler DAS

Wetter in Deutschland: Schwere Unwetter fegen über das Land, Video zeigt ganzes Ausmaß

• Top-News des Tages:

New York: Hubschrauber kracht in Hochhaus

Donald Trump: Tochter Ivanka teilt Bild aus London – Menschen in Angst und Schrecken

-------------------------------------

Dann eröffneten auch die Polizisten das Feuer. Einem wurde ins Bein geschossen. Ein anderer Polizist wurde an der Hand getroffen. „Er hat auf jeden um sich herum geschossen“, teilte Nocco dem US-Sender mit.

Ein Swat-Team wurde zur Verstärkung hinzugezogen. Auch sie versuchten den Mann zu überreden, nach draußen zu kommen. Als wieder keine Antwort kam, schickten sie - diesmal vorsichtiger - einen Roboter ins Haus, der die Lage erkunden sollte.

Familienvater wurde mit Schusswunde am Kopf ins Krankenhaus gebracht

Der 62-Jährige lag blutend am Boden, die Waffen neben ihm. Ob er sich die blutende Schusswunde am Kopf selbst zugefügt hatte, ist bislang unklar. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Noch können die laut abcnews Einsatzkräfte nicht sagen, ob er überlebt.

----------------------------------------

Das ist Amazon Alexa:

  • Der Sprachassistent ist seit 2014 auf dem Markt und an den Lautsprecher Amazon Echo gekoppelt. In Deutschland kam der Dienst 2017 auf den Markt
  • Der Name Alexa ist eine Anspielung auf die zerstörte Bibliothek von Alexandria. Sie galt als bedeutendste Bibliothek der Antike
  • Die Stimme hinter Alexa ist allerdings ein echter Mensch. Wer sich dahinter verbirgt, hält Amazon allerdings geheim
  • Weltweit hat Amazon bis Anfang 2019 über 100 Millionen Alexa-fähige Geräte verkauft

----------------------------------------

Der schwer verletzte Polizist wurde am Bein operiert. Wahrscheinlich wird er wieder laufen können. Der 62-jährige Familienvater muss sich wohl wegen fünffachen Mordversuches und Körperverletzung gegenüber seiner Frau verantworten. (js)

 
 

EURE FAVORITEN