Aldi ändert Verpackung – Kunde hat sofort einen üblen Verdacht

Ein Kunde konfrontiert Aldi mit Vorwürfen.
Ein Kunde konfrontiert Aldi mit Vorwürfen.
Foto: imago/Revierfoto

Auf Facebook machen Kunden ihrem Ärger oft Luft. Vor allem auf der Facebook-Seite von Aldi Süd geht es oft heiß her. Ein Kunde beschwerte sich dort jetzt über eine neue Zahnpasta-Verpackung der Aldi-Eigenmarke.

Auf Facebook schreibt er: „Ich habe eine ernst gemeinte Frage: Wollt Ihr jetzt Eure Eigenmarken unattraktiver machen und damit Markenprodukte stärken? Wenn ich das geänderte Design sehe, drängt sich mir dieser Eindruck auf.“

Aldi Süd: Kunde vermutet Masche hinter Änderung

Weiter kommentiert der Kunde, dass das Design eines Produkts enorme Auswirkungen auf das Kaufverhalten von Kunden habe. Seiner Meinung nach würden die Designs absichtlich schlechter, damit die Kunden eher zu den teureren Markenprodukten greifen.

Andere Kunden sind auf der Seite von Aldi Süd

Ein anderer Kunde vertritt eine andere Meinung. Er schreibt: „Was ein Gejammer wegen der Verpackung... Buntes Design ist in der Produktion halt teurer als nur 1- oder 2-farbig... Mir ist lieber es wird an der Verpackung gespart als am Inhalt...“

------------------------------------

• Mehr Themen:

Aldi: Irre Rabatt-Aktion beim Discounter – wer für 40 Euro einkaufst, bekommt...

„dm“: Mann kauft Duschgel – als er die Flasche genauer betrachtet, treibt es ihm die Schamesröte ins Gesicht

• Top-News des Tages:

München: Frauen sonnen sich oben ohne – das sollen sie bitter bereuen

Whatsapp: Junger Mann getötet - weil er DIESES Profilbild verwendete

-------------------------------------

Andere Facebook-Nutzer teilen den Standpunkt. „Mein Gott, es ist doch nur ein verdammtes Verpackungsdesign. Wer zum Geier regt sich denn darüber so künstlich auf? Keine anderen Probleme oder was??“ oder „Mir ist die Verpackung sowas von egal. Eure Probleme möchte ich haben“, kommentieren sie unter dem Beitrag.

Aldi Süd äußert sich zum Beitrag

Aldi Süd selber hat sich zu dem Post auch schon gemeldet. Eine Mitarbeiterin bedankt sich für das Feedback und schreibt: „Ich kann dir leider nur sagen, dass ich deine Nachricht an die zuständigen Kollegen weiter gebe. Mehr Informationen habe ich dazu leider nicht.“ Zu den Vorwürfen, es würde sich um eine Masche handeln, bezieht der Discounter keine Stellung. (lmd)

 
 

EURE FAVORITEN