„Aktenzeichen XY … ungelöst“: Polizist aus Erding bekommt drei Heiratsanträge nach Auftritt

Dieser Polizist bei „Aktenzeichen XY“ lässt Herzen höher schlagen.
Dieser Polizist bei „Aktenzeichen XY“ lässt Herzen höher schlagen.
Foto: ZDF/Aktenzeichen XY... ungelöst
  • Ein Kripo-Mann wollte bei seinem Auftritt in der ZDF-Show „Aktenzeichen XY … ungelöst“ einen Bankräuber finden
  • Zuschauerinnen machten ihm jedoch Heiratsanträge am Telefon

Erding.  Eigentlich wollte er während seines Auftritts bei der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY … ungelöst“ einen Bankräuber finden. Was Polizist Alexander Ziegltrum aus Erding nicht ahnen konnte: Er hätte nach der Show die Chance gehabt, die große Liebe zu finden.

Polizist bei „Aktenzeichen XY“ lässt Herzen höher schlagen

Denn nachdem der 41-Jährige laut „Bild“ mit leichtem bayrischen Dialekt die Fahndung nach dem Räuber schilderte, erreichten das Polizeipräsidium Oberbayern Nord einem Tweet zufolge nicht nur Anrufe, die sich auf Hinweise zum Täter bezogen. Drei Anruferinnen machten Ziegltrum Heiratsanträge!

---------------

Auch interessant:

„Aktenzeichen XY“ machte viele TV-Zuschauer nostalgisch

ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ berichtet über brutalen Überfall auf Seniorenpaar in Essen

„Aktenzeichen XY“ läuft – da schließt man lieber die Fenster

---------------

Er lehnte jedoch ab. „Die Kripo Erding sucht weiter den Täter, aber keine Frau für den Kollegen“, ließ er über den Tweet des Polizeipräsidiums verlauten. (leve)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Beschreibung anzeigen