Veröffentlicht inPanorama

„Aktenzeichen XY“-Sprecher ist tot – er starb völlig überraschend

Aktenzeichen XY ZDF.jpg
Foto: dpa

Noch am Mittwoch war seine Stimme bei „Aktenzeichen XY“ im ZDF zu hören – jetzt ist sie für immer verstummt. Sprecher Michael Bennicke ist tot. Der Synchronsprecher und Schauspieler starb bereits am Montag im Alter von 69 Jahren. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend.

„Aktenzeichen XY“ im ZDF: Sprecher Michael Brennicke ist tot

30 Jahre lang erzählte Brennicke die Geschichten der ungelösten Kriminalfälle im ZDF aus dem Off. Zudem lieh er Hollywood-Schauspieler Dustin Hoffmann seine Stimme. Michael Brennicke war so Millionen Deutschen bekannt.

————————————

• Mehr Themen:

„Aktenzeichen XY“ im ZDF: Loverboy treibt junge Frau in die Prostitution – wie sie sich herauskämpft , ist einfach beeindruckend

Markus Lanz will mit Rod Stewart reden: Doch der hat nur Augen für eine Frau

• Top-News des Tages:

Ist es Lena Meyer-Landrut? DIESES Nacktbild lässt Fans rätseln

Vonovia blamiert sich vor Gericht, weil der Konzern DAS von einer Mieterin forderte

————————————-

„Aktenzeichen XY“-Moderator Rudi Cerne trauert mit dem ganzen Team

Sein Tod kam offenbar überraschend und reißt ein großes Loch in die ZDF-Sendung. Moderator Rudi Cerne sagte: „Er war die ‚Stimme‘ von ‚XY‘. Das ganze Team trauert um unseren Sprecher Michael Brennicke.“

Folge von „Aktenzeichen XY“ mit Michael Brennicke schon vor längerer Zeit aufgezeichnet

Die Szene, die am Mittwoch noch in der „Aktenzeichen XY“-Folge mit Michael Brennickes Stimme ausgestrahlt wurde, wurde schon vor längerer Zeit aufgezeichnet.

+++ Aktenzeichen XY im ZDF berichtet über brutalen Feuermord im Sauerland – mysteriöser Brief auf Grab +++

Nachfolge bei „Aktenzeichen XY“ noch offen

Wer die Sprecherrolle in der ZDF-Sendung in Zukunft übernehmen wird, ist noch offen.

Die nächste Folge von „Aktenzeichen XY“ läuft am Mittwoch, 24. April. (lin)