Frau beichtet Seitensprung: Was ihr Mann dann verlangt, ist komplett irre

Ihr Chef bot einer Angestellten in Großbritannien an, ihr gegen die ein oder andere Gefälligkeit aus den Schulden zu helfen. (Symbolfoto)
Ihr Chef bot einer Angestellten in Großbritannien an, ihr gegen die ein oder andere Gefälligkeit aus den Schulden zu helfen. (Symbolfoto)
Foto: imago images / Westend61

In Großbritannien hat eine Frau eine Affäre mit ihrem Chef angefangen. Um die Miet-Rückstände von sich und ihrem Mann ausgleichen zu können.

Doch als sie ihrem Mann von der Affäre erzählt, hat er einen völlig absurde Idee: Er schlägt seiner Frau vor, als Escort-Dame in Großbritannien anzufangen.

Affäre: Frau schläft mit Chef – der Vorschlag ihres Mannes kommt vollkommen unerwartet

Diese Geschichte findet sich, wie auch viele andere dieser Art unter der Rubrik „Dear Deidre“ in der britischen The Sun.

„Deidre Sanders“ ist die „Agony Aunt“ bei der Sun. In deutschen Magazinen würde sie die Bezeichnung einer „Briefkastentante“ erhalten. Leser können eigene Geschichten erzählen oder Deidre um Rat fragen, ähnlich wie „Dr. Sommer“ aus der „Bravo“.

Dankbar für die Großzügigkeit des eigenen Chefs

Zurück zur Geschichte, die ein wenig klingt, als sei sie der lebhaften Fantasie einer geheimen Vorstellung entsprungen. Ihr Chef hatte laut ihrer Aussage schon immer ein Auge auf die 25-Jährige geworfen.

Als sie an einem Tag wegen der Geldsorgen besonders mitgenommen aussah, soll er auf sie zugekommen sein und ihr angeboten haben, sich um ihre Mietrückstände zu kümmern, wenn sie ihm ein wenig körperliche Zuneigung geben würde.

Frau hat Affäre mit Chef – und findet das auch noch gut

Darauf ist die Angestellte ihm dankbar um den Hals gefallen. Bereits am nächsten Tag landeten die beiden auf dem Sofa im Besucherwartezimmer.

Und als ob das nicht genug wäre, war der Sex dann auch noch besser als zu Hause. Ihr Chef legt mehr wert auf ein Vorspiel als ihr Ehemann, hält länger durch als ihr Ehemann und kümmert sich dann sogar noch um die finanziellen Sorgen des Paares. Was für ein Zufall!

------------------------------------

• Mehr Themen:

Bochum: Auto stürzt 20 Meter in die Tiefe – verletzter Fahrer steigt einfach aus

Rebecca Reusch (15) vermisst: Familie geht jetzt einen drastischen Schritt

• Top-News des Tages:

Michael Wendler: Knallharte Abrechnung mit Laura – „Sie muss zu Hause bleiben!“

Lena Meyer-Landrut von Jörg Kachelmann aus Konzept gebracht: „Oh Gott, was ist denn das jetzt für eine Frage?“

-------------------------------------

Humorvolles Herantasten an die Beichte

Aber natürlich kann die 25 Jahre junge Frau das nicht auf ewig geheim halten. Sie entschied sich dazu, das Thema vorsichtig anzugehen.

Sie erzählte ihrem Mann, dass es eine bessere Stelle auf ihrer Arbeit geben würde und scherzte, dass sie dafür mit ihrem Chef schlafen müsste, wenn sie die Stelle bekommen wolle.

Der Ehemann zeigt sich erfreut

Die Reaktion des Mannes? Total gelassen. Sogar begeistert: „Ja dann geh es an!“

Jetzt fühlte die 25-Jährige sich sicher genug, die Affäre zu beichten. Und wie der Zufall es so will, findet er es überhaupt nicht schlimm, dass sie schon seit längerer Zeit mit ihrem Chef ins Bett geht. Es macht ihn sogar ziemlich an!

Als Escort-Dame könnte sie viel mehr verdienen

Aber kommt er mit einem völlig absurden Vorschlag um die Ecke: Sie solle doch in Erwägung ziehen, sich bei eine Agentur einzutragen und eine Karriere als Escort-Dame beginnen.

Sex mit Fremden ist ihr aber zu viel

Da fühlt sich die junge Dame dann gar nicht mehr so sicher. Sex mit jemanden, der sich dann auch noch um die eigenen Schulden kümmert findet sie gut, aber Sex mit „Fremden“ ist ihr dann doch zu viel.

Auf keinen Fall ins Escourt-Business einsteigen!

Und Deidres Meinung dazu? Laut ihr soll die junge Frau es gar nicht erst in Erwägung ziehen ins Escort-Business einzusteigen!

Denn diese sogenannten „Kunden“ können brutal, einschüchternd und gefährlich sein. Außerdem könnte sie sich eine sexuell übertragbare Krankheit zuziehen und ihren Mann damit anstecken. (db)