Achtung, Rückruf: Diese Medikamente solltest du auf keinen Fall nehmen!

Rückruf von blutdrucksenkenden Medikamenten  (Symbolbild)
Rückruf von blutdrucksenkenden Medikamenten (Symbolbild)
Foto: imago

Pharmakonzern ruft Medikamente zurück: Das Unternehmen Heumann ruft die beiden Blutdrucksenker Irbesartan und Losartan zurück. Die Blutdruck-Medikamente könnten verunreinigt sein.

Da die Verunreinigungen in diesen Konzentrationen krebserregend sein könnten, startete der Pharmakonzern den Rückruf.

Bei der Überprüfung der Blutdruck-Medikamente wurde erhöhte Werte der Verunreinigung N-Nitroso-N-methyl-4-Aminobuttersäure (NMBA) und N-Nitrosodiethylamin (NDEA) festgestellt. Diese werden von der Internationalen Agentur für Krebsforschung der WHO und der EU als „wahrscheinlich krebserregend“ eingestuft.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Rückruf bei Lidl! Discounter warnt vor beliebten Produkten – fast jeder hat sie im Schrank

Sterne-Restaurant wird erpresst – mit dieser ungewöhnlichen Methode

• Top-News des Tages:

Flughafen: Polizisten kontrollieren Achtjährige – und nehmen sofort ihre Mutter fest

Erdogan: Mit diesem Produkt will er die Wirtschaft der Türkei ankurbeln – in Deutschland ist es streng verboten

-------------------------------------

Diese Packungen der Blutdruck-Medikamente sind von dem Rückruf betroffen:

  • Irbesartan Heumann 300 mg Tabletten, 98 Stück, PZN 09757911, Chargen LC34297 und LC34298
  • Irbesartan/Hydrochlorothiazid Heumann 150 mg/12,5 mg Tabletten, 98 Stück, PZN 10637684, Chargen LC31113, LC31125, LC31126
  • Irbesartan/Hydrochlorothiazid Heumann 300 mg/12,5 mg Tabletten, 98 Stück, PZN 10637721, Chargen LC35282
  • Losartan comp. Heumann 100 mg/12,5 mg Filmtabletten, 98 Stück, PZN 06142043, Chargen BQ56D007 und BQ56D008
  • Losartan comp. Heumann 100 mg/25 mg Filmtabletten 28 Stück, PZN 06141983 und 56 Stück, PZN 06142008, jeweils Charge CJ45D006, 98 Stück, PZN 06142014, Charge CJ45E002

Kontaktiere unbedingt deinen Arzt, um die Behandlung zu besprechen

Wenn du diese Medikamente einnimmst, solltest du sie auf keinen Fall einfach so absetzen, wenn du das nicht mit deinem Arzt abgeklärt hast. Denn: das gesundheitliche Risiko könne um ein Vielfaches höher liegen, wenn du sie einfach absetzt als, als wenn du die verunreinigten Tabletten weiter nimmst. „Ein akutes Patientenrisiko bestehe nicht“, so Heumann.

Sprich' am besten schnellstmöglich mit deinem Arzt darüber. (js)

 
 

EURE FAVORITEN