29 Millionen im Lotto-Jackpot: Diesmal ist er leichter zu knacken als sonst

So wahrscheinlich ist ein Lotto-Gewinn

Millionen Deutsche spielen regelmäßig Lotto. Wie wahrscheinlich ist ein Gewinn? Einige überraschende Fakten.

Millionen Deutsche spielen regelmäßig Lotto. Wie wahrscheinlich ist ein Gewinn? Einige überraschende Fakten.

Beschreibung anzeigen
Wochenlang hat niemand den Lotto-Jackpot geknackt. Am Mittwoch reichen daher vielleicht sechs Richtige – auch ohne passende Zusatzzahl.

Hamburg.  An diesem Mittwoch fällt der Lotto-Jackpot von rund 29 Millionen Euro – garantiert. Nach zwölf Runden ohne Jackpot-Gewinn wird der angesammelte Betrag bei der 13. Ziehung zwangsweise ausgeschüttet, wie die Hamburger Lottogesellschaft am Dienstag für den Deutschen Lotto- und Totoblock mitteilte. Sollte niemand sechs Richtige mit Superzahl tippen, wird der Jackpot in der nächstniedrigen Gewinnklasse – ohne Superzahl - vergeben.

Die Wahrscheinlichkeit, sechs Richtige ohne Superzahl erfolgreich zu tippen, liegt laut Lottogesellschaft bei etwa 1 zu 16 Millionen. „Sie ist also viel höher als die Gewinnwahrscheinlichkeit für sechs Richtige plus Superzahl, die bei rund 1 zu 140 Millionen liegt“, sagt Torsten Meinberg, Geschäftsführer der Lottogesellschaft.

Im Mai und September des vergangenen Jahres hatte jeweils ein Spieler aus Nordrhein-Westfalen mit der Gewinnklasse 2 den Jackpot mit mehr als 30 Millionen Euro gewonnen, weil er nach zwölf Ziehungen ausgeschüttet werden musste. (fmg)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Beschreibung anzeigen