14-Jähriger aus Duisburg schnappt sich Cabrio der Eltern – und fährt es in Bayern zu Schrott

Gegen 6.30 Uhr musste die Polizei in Mittelfranken Richtung A7 ausrücken. Dort hatte sich ein Jugendlicher mit dem Wagen seiner Eltern überschlagen. (Symbolfoto)
Gegen 6.30 Uhr musste die Polizei in Mittelfranken Richtung A7 ausrücken. Dort hatte sich ein Jugendlicher mit dem Wagen seiner Eltern überschlagen. (Symbolfoto)
Foto: imago stock&people / imago/7aktuell
  • Ein 14-Jähriger hat am Montagmorgen den Wagen seiner Eltern geklaut
  • Mit dem Cabrio fuhr er vom Ruhrgebiet bis nach Bayern
  • Dort überschlug er sich mit dem Auto

Berlin.  Diese Spritztour hätte er lieber sein gelassen: Ein 14-Jähriger aus dem Großraum Duisburg ist am frühen Montagmorgen mit dem Cabrio seiner Eltern vom Ruhrgebiet bis nach Mittelfranken gefahren – und wurde erst durch einen schweren Unfall gestoppt.

Der Junge touchierte am Montagmorgen mit dem Wagen zunächst in einer Baustelle an der A7 bei Feuchtwangen einen Lkw. Kurz darauf kam er zwischen den Anschlussstellen Feuchtwangen-West und Dinkelsbühl von der Fahrbahn ab und überschlug sich.

Totalschaden am Cabrio

Glücklicherweise wurde der Jugendliche nur leicht verletzt. Das Auto allerdings wurde völlig zerstört. Wohin die Fahrt des 14-Jährigen gehen sollte, blieb zunächst unklar.

Gegen den 14-Jährigen wurde ein Verfahren unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Unfallflucht eingeleitet. (ba/dpa)

 
 

EURE FAVORITEN