Dortmund

Nutzen diese BVB-Talente jetzt ihre Chance?

Immanuel Pherai und Giovanni Reyna bekomme ihre Chance im Training der BVB-Profis.
Immanuel Pherai und Giovanni Reyna bekomme ihre Chance im Training der BVB-Profis.
Foto: imago images / Kirchner-Media

Dortmund. Kleine Trainingsgruppe beim BVB – weil 14 Dortmunder auf Nationalmannschaftsreise sind, arbeitete Lucien Favre am Donnerstag nur mit zwölf Feldspielern.

Mittendrin: Alaa Bakir, Giovanni Reyna und Immanuel Pherai aus der U19. Die drei dürfen sich während der Länderspielpause bei den Profis beweisen.

Chance für U19-Trio

Die drei wendigen, dribbelstarken Offensiv-Spieler gelten als große Talente. Reyna und Pherai hatten schon im Sommer Profi-Luft schnuppern dürfen, als sie den BVB auf der USA-Reise begleitet hatten. Nun bekommen sie erneut ihre Chance, um bei Favre vorzuspielen.

Gewiss: Die Talente sollen in aller Ruhe an den Profifußball herangeführt werden. Alle drei genannten Spieler bleiben vorerst fester Teil von Michael Skibbes A-Jugend-Team.

Und dennoch sind die Trainingseinheiten bei den „Großen“ für sie eine große Chance, um erste Duftmarken zu setzen und auf sich aufmerksam zu machen.

------------------

BVB-Top-News:

------------------

Winkt zeitnah ein Pflichtspieleinsatz?

Und wer weiß? Wenn Marco Reus weiterhin verletzt ausfällt und Jadon Sancho in den kommenden Wochen nach wie vor eher durch Undiszipliniertheiten als durch gute Leistungen auffallen sollte, könnte sich für eines der BVB-Juwele womöglich schon früher eine Chance auf einen Pflichtspieleinsatz bei den Profis ergeben als gedacht.

 
 

EURE FAVORITEN