Das aktuelle Wetter Duisburg 5°C
Sauerland-Abwahl

Neuanfang für Duisburg bringt eigene OB-Kandidaten ins Spiel

13.02.2012 | 13:47 Uhr
Daumen hoch für Duisburg: Theo Steegmann spricht für die Bürgerinitiative „Neuanfang für Duisburg“. An der führt nach der Abwahl Adolf Sauerlands auch für Innenminister Ralf Jäger kein Weg vorbei. Der Duisburger SPD-Chef will die Gespräche über einen geeigneten OB-Kandidaten für Duisburg führen. Foto: dapd

Duisburg.   Innenminister Ralf Jäger will als Chef der Duisburger SPD einen geeigneten OB-Kandidaten finden. Auf seiner Suche führt kein Weg an der Abwahlinitiative „Neuanfang für Duisburg“ vorbei. Deren Sprecher Theo Steegmann sieht sogar in den eigenen Reihen „geeignete Köpfe“.

Die Abwahl des Duisburger Oberbürgermeisters Adolf Sauerland (CDU) ist der Erfolg einer Bürgerbewegung, ein echtes Gemeinschaftswerk, das die Bürgerinitiative „Neuanfang für Duisburg“ angestoßen und mit aller Kraft vorangetrieben hat. Und Theo Steegmann ist so etwas wie das Gesicht dieser Bürgerbewegung. Der ehemalige Betriebsrat des Rheinhausener Krupp-Werkes ist wie Werner Hüsken Sprecher der Abwahlinitiative. Sie haben „Neuanfang für Duisburg“ im Juni 2011 gegründet, die Unterschriftensammlung initiiert. Vor allem an Theo Steegmann kommt seit Sonntag also kein Fernsehsender, kein Journalist mehr vorbei, der über die überraschend deutliche Abwahl Sauerlands berichtet. Und auch für Innenminister Ralf Jäger, den Chef der Duisburger SPD, sind Steegmann und Hüsken die ersten Ansprechpartner. Schließlich will Jäger einen geeigneten OB-Kandidaten finden.

Steegmann bleibt dabei: Er will nicht OB werden

Am Sonntagabend, kurz nachdem Stadtdirektor Greulich das Ergebnis der Abstimmung bekanntgegeben hatte, kündigte Jäger bereits an, „gleich morgen“ Gespräche „mit den Parteien und Gruppen im Abwahlbündnis und der Bürgerinitiative“ führen zu wollen , um einen gemeinsamen OB-Kandidaten zu finden. Einen, so Jäger, der die „breite Unterstützung der Bevölkerung erfährt“. Mit Jägers Vorstoß kann Theo Steegmann gut leben, nur ganz so eilig wie der Innenminister hat es der 56-Jährige nicht. „Nach all der Aufregung und dem Stress – wir hatten ja seit Juni keine Atempause – gönnen wir uns erstmal die Karnevalswoche über Ruhe.“

Video
Erleichterung in den meisten Gesichtern der Anwesenden, die die Abwahl von Oberbürgermeister Adolf Sauerland im Duisburger Rathaus verfolgt hatten. Ein Neuanfang für die Stadt Duisburg scheint zum Greifen nah.

  Erst kommende Woche will sich der „Aktionsvorstand“ der Bürgerinitiative wieder treffen, erst danach sei sie für Vorschläge offen. Was die „Neuanfänger“ sich wünschen, haben sie ja seit der Übergabe der fast 80.000 Unterschriften an den Stadtrat am 17. Oktober immer wieder laut und deutlich gesagt: einen „überparteilichen Kandidaten“. Renommee soll er haben, akzeptiert soll er werden. „Und zwar von der gesamten Bevölkerung“, betont Steegmann beinahe schon mit jener Hartnäckigkeit, mit der sein Team Adolf Sauerland aus dem Amt gejagt hat. Dass der Kandidat – von einer Kandidatin spricht zurzeit übrigens niemand – Mitglied einer Partei ist, sei damit „ja nicht von vornherein ausgeschlossen“.

Innenminister Ralf Jäger, hier am Tag der Sauerland-Abwahl mit Alt-Oberbürgermeister Josef Krings (SPD), will die Gespräche über einen OB-Kandidaten für Duisburg führen. Für ihn führt dabei kein Weg an der Bürgerinitiative „Neuanfang für Duisburg“ vorbei.Foto: Stephan Eickershoff/WAZFotoPool

Die bei den Sozialdemokraten gehandelten Namen möglicher Kandidaten will der Anti-Sauerland aber partout nicht kommentieren. Er sagt einfach gar nichts. Nichts über den Landtagsabgeordneten Sören Link , den DGB-Chef Rainer Bischoff , den ehemaligen OB-Kandidaten Jürgen C. Brandt, die Kölner Regierungspräsidentin Gisela Walsken , die Bundestagsabgeordnete Bärbel Bas und ebenfalls nichts über Parteichef Ralf Jäger.

Dafür betont er vom Erfolg beflügelt, dass er auch in den Reihen der Bürgerinitiative „Köpfe“ sehe, „denen ich diese Aufgabe zutraue“. Und nein, er selbst, wolle nicht Oberbürgermeister von Duisburg werden: „Das habe ich von Anfang an ausgeschlossen.“

Nächstes Thema: Outlet-Center und Zinkhüttensiedlung

Stattdessen will der studierte Berufspädagoge mit seinen Leuten Kriterien für den Kandidaten erarbeiten, um dann auf Vorschläge reagieren und gegebenenfalls sogar mit eigenen Vorschlägen kontern zu können.

Spezialseiten
Loveparade-Katastrophe

Artikel, Fotos, Videos und ausgewählte Beiträge zur Loveparade in Duisburg und den Folgen finden Sie auf unseren fünf Spezialseiten.

Und das ist nicht Steegmanns einziger Plan: Auf der Siegesfeier der Initiative im Lehmbruck-Museum, bei der er und Jäger gleichermaßen ausgelassen gefeiert wurden, hatte Steegmann bereits angekündigt, die Abwahl sei nicht das Ende des „Neuanfangs für Duisburg“. Worauf er hinaus will? Die BI will politisch auch bei anderen Themen, die Duisburger bewegen, mitmischen. In der Auseinandersetzung um die Ansiedlung des Factory Outlet Centers etwa, die den Abriss der Zinkhüttensiedlung in Hamborn zur Folge haben soll. „Aber dazu müssen wir uns erst Fachkompetenz erarbeiten“, gibt Steegmann offen und ehrlich zu. Als Mittel schweben ihm Arbeitsgruppen vor, in denen sich auch alle Bürger einbringen sollen.

Diese kommunalpolitischen Ambitionen sollen aber, zumindest wenn es nach Steegmann geht, nicht zur Gründung einer Partei führen. Dass „Neuanfang für Duisburg“ eines Tages im Duisburger Stadtrat mitmischt, will er dann aber doch nicht ganz ausschließen: „Wer weiß schon, was 2014 ist.“

OB Adolf Sauerland abgewählt

Philipp Wahl


Kommentare
15.02.2012
23:29
Neuanfang für Duisburg bringt eigene OB-Kandidaten ins Spiel
von jojo2008 | #31

Die Bürgerinitiative "Neuanfang für Duisburg" ist mehr oder weniger zufällig entstanden mit dem Ziel, OB Sauerland abzuwählen, weil er sich nach der Loveparade menschlich und seines Amtes unwürdig verhalten hat. Sie hat ihren Zweck auch mit Hilfe von vielen anderen Duisburger Bürgern und Bürgerinnen gut erfüllt. -
Die Frage nach der demokratischen Legitimation nach der gelungenen Abwahl darf nunmehr gestellt werden, hat sich die Initiative bisher doch um keine anderen Themen als die der Abwahl gekümmert. Anregungen hierzu und den anspruchsvollen Namen "Neuanfang" auch mit Inhalten zu füllen, wurden immer wieder abgeblockt und unterdrückt. Und man muß sich auch fragen, ob die Initiative nur aus Herrn Steegmann besteht. Selbst von dem zweiten Sprecher, Werner Hüsken, ist kaum mehr die Rede, geschweige denn von anderen Gruppenmitgliedern. Haben die denn garnichts zu sagen? Hat nur Herr Steegmann Pläne? Und welche eigentlich? Arbeitsgruppen bilden? Naja. - Demokratie stell ich mir irgendwie anders vor. -
Und: Die Arbeitsgruppen wg. Zinkhüttenplatz und so braucht er auch garnicht mehr zu bilden. Die gibts schon längst, inclusive Fachkompetenz, die er zudem garnicht besitzt. -
Harald Jochums / DU-Rheinhausen

15.02.2012
20:30
Neuanfang für Duisburg bringt eigene OB-Kandidaten ins Spiel
von Wen_juckts | #30

Da habt Ihr DUisburger Euch mal lecker vor einen Karren spannen lassen.
Es ging der sogenannten BI nicht einen Tag um die LP, deren Ziel war nur die Zerstörung von AS als OB der CDU und die LP war ein geniales "Wahlkampf" Thema.
Wieso hatte die BI wohl keine unbekannten Gesichter? Wieso wird soviel Geld in die Hand genommen, wenn es doch nur um die Stadt und politischer Gerechtigkeit geht?

15.02.2012
19:21
Neuanfang für Duisburg bringt eigene OB-Kandidaten ins Spiel
von Werthauser111 | #29

Ich kenne diesen Steegmann als im damaligen Kruppbetriebsrat in Rheinhausen. Mein Gott Jetzt will er sich vermehrt um die duisburger Politik kümmern, ich bekomme einen Lachkrampf. Aber wundern muß man sich nicht, wir hatten ja auch schon mal einen Bruckschen von der SPD der heute seine dicke Rente vom Landtag bekommt und ganz Duisburg blamiert hat. Das die SPD der Treiber der ganzen Aktion war muß ja wohl jedem noch so Dummen auffallen. Der/die neue OB steht schon längst fest. Jäger war immer schon ein Schauspieler. Ist das nicht schlimm so einen Innenminister in NRW zu haben? Pfui

15.02.2012
19:14
Zum Neuanfang gehört für mich, daß sich auch der gesamte Rat entsorgt
von pressling | #28

Wer hat denn NICHT mit Hurra für die LP gestimmt???
Bitte melden...

15.02.2012
14:18
Neuanfang für Duisburg bringt eigene OB-Kandidaten ins Spiel
von Dolmetscher | #27

Was hat der Innenminister Jäger bei der Suche nach einem geeigneten Kandidaten zum OB zu schaffen. Hat er doch selber bei der Katastrophe versagt. Zumindest entnehme ich das einem WAZ-Artikel von der vergangenen Woche. Seine Rolle muß auf jeden Fall noch geklärt werden. Das einzige, was er im Sinne hat, ist einen SPD-Kandidaten durchzuboxen, damit die SPD Kungelei wieder zum Blüten gebracht werden kann. Der Stadtdirektor Peter Greulich wäre meiner Meinung nach ein geeigneter Kandidat. Er kennt sich bei den Verwaltungsabläufen aus und kennt auch gut alle SPD Tricks. Übrigens bin kein Wähler der Grünen.

15.02.2012
10:54
Jäger auf der Jagd
von Vergeltung | #26

Ironie des Schicksals, dass ausgerechnet der Innenminister einen neuen OB jagen soll? Nur ein/e CDU-Mann/Frau wird das Komplott aus Veranstalter-Bund-Land-Stadt-Polizei tunlichst aufdecken. Kann man sich da auf SPD-Seite da so sicher sein. Auch wenn Jäger als SPD-Mann die Planungen seines Vorgängers offensichtlich nicht eingehend prüfte und es zuließ, dass Duisburg das Event ohne einen Polizeipräsidenten durchgezogen hatte? War das überhaupt rechtens, mit einem Verwaltungsdirektor, ein stellvertretender Abnicker? Und was wäre, wenn es jemand von der FDP wäre, wo doch eben Wolf von dieser ist? Bleibt also nur noch Pro NRW und NPD, und die scharren schon längst. Hatten die im Übrigen gar ein Interesse an einer Katastrophe?

15.02.2012
09:26
Bald Pro NRW / NPD in Duisburg?
von Vergeltung | #25

Der gut sehende Jäger sichtet also innerhalb des Lagerbündnisses.
Wen könnte er finden?
Nicht vergessen: Hüsken sammelt seit dem 26.07.2010 im Tunnel und auf der Rampe Unterschriften mit Listen, die es bei Pro NRW zum Download gab.
Pro NRW fordert exakt seit dem Tag den Rücktritt von Sauerland (und die Suspendierung von Dressler und Rabe).
Wer steht dahinter?
Und wer hinter Never Forget, die aus der Gedenkstätte eine Kultstätte gemacht haben.
s. Kommentar des Ketchupspritzers hier:
http://www.marler-zeitung.de/nachrichten/region/muenster/Keine-Abwahl-bringt-mir-meinen-Sohn-wieder;art1331,674650,D#anker

15.02.2012
06:22
Neuanfang für Duisburg bringt eigene OB-Kandidaten ins Spiel
von Andreas45141 | #24

Theo Steegmann hat seinen zweck erfüllt und kann jetzt nach hause gehen, danke

14.02.2012
17:17
Neuanfang für Duisburg bringt eigene OB-Kandidaten ins Spiel
von ah-ne | #23

Woher nimmt eine BI die Legitimation sich bei den Kandidaten des Oberbürgermeisters einzumischen? Wer hat sie gewählt? Warum machen die jetzt die Arbeit des Stadtrates?

Ich denke eher das die Suche nach neuen Kandidaten dem Stadtrat überlassen werden sollte. Unter anderem dafür wurden Sie vom Volk gewählt. Wenn es wirklich klappen sollte das dieses Parteiübergreifend gelingt meinen Glückwunsch dazu. Bisher kam mir das Parteileben in Duisburg aber eher einem Kindergarten gleich.

Aber das eine BI zur Abwahl eines OBs jetzt auch noch bei der Neuwahl mitmischen möchte stört mich gewaltig. Erst sollten sie sich eine demokratische Legitimation dazu holen...
Obwohl, wenn ich es jetzt recht bedenke kann sich der Stadtrat ja mit allen Duisburgern zusammensetzen und einen neuen kandidaten suchen. Ich wäre bereit dazu und meine demokratische Stimme ist nicht weniger Wert als die eines Steegmanns oder sonst wem von der BI.

An die BI:
Vielen Dank für das Engagement bei der Abwahl, das hat geholfen und Zeichen gesetzt. Aber das wars dann auch für die BI. Für alles weitere: Bildet doch eine weitere kleine Splitterpartei.

13.02.2012
22:22
steegbügelhalter und jäger
von judasthomaskuhl | #22

sauerland hat gedroht jäger nach abwahl mitzureissen

steemann ist ein spd-uboot

beide ungeeignet

oberbuergermeister.wordpress.com

es gibt zwei echte kandidaten der bürgerbewgung

thomas kuhl und pia

2 Antworten
Neuanfang für Duisburg bringt eigene OB-Kandidaten ins Spiel
von AusHamborn | #22-1

...oder Dirk

Dualismus
von Zentrum | #22-2

Lorenz und Mahlberg haben rein äußerlich betrachtet vermutlich ein und denselben Klonoppa im Sauerland.

Verdächtig:

Auf der Beziehungsebene erwarten die beiden vom Fußvolk, die bedingungslose Identifikation mit dem Aggressor.

Und...beide klauen nicht bei KIK


Cerioo

Aus dem Ressort
Neunjähriger bei Verkehrsunfall in Duisburg schwer verletzt
Unfall
Weil er einen herannahenden Pkw übersehen haben soll, wurde ein Neunjähriger Junge bei einem Verkehrsunfall in Duisburg schwer verletzt. Auf der Duissernstraße erfasste der VW einer 49-jährigen Frau den Schüler. Mit einem Rettungswagen kam er ins Krankenhaus.
Lkw mit zwei Containern kippt auf A42 in Duisburg-Beeck um
Lkw-Unfall
Hinter dem Kreuz Duisburg-Nord ist am Morgen ein Lkw auf der A42 umgekippt und behinderte den ohnehin schon durch eine Baustelle beeinträchtigten Verkehr in Richtung Kamp-Lintfort. Die Bergung dauerte bis zum Nachmittag. So lange war der rechte Fahrstreifen gesperrt.
Stadt Duisburg stimmt gegen mehr Flüge in Düsseldorf
Flughafen
Wegen der geplanten Kapazitätserweiterungen des Düsseldorfer Flughafens hatte ein Mann aus Großenbaum die Stadt Duisburg dazu aufgefordert, sich bereits im Vorfeld offiziell gegen die Pläne zu stellen. Entgegen vorheriger Berichterstattung stimmten Umwelt- und Verkehrsausschuss der Aufforderung zu.
Duisburgerin stürzt von Balkon und verletzt sich schwer
Unfall
Nachdem ihr Bekannter sie auf dem Balkon ausgesperrt hatte, versuchte eine betrunkene Duisburgerin am Donnerstagmorgen, hinabzuklettern. Dabei stürzte die Meidericherin ab und wurde schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt.
Auf dem Stadionvorplatz gibt’s große Trödelkonkurrenz
Trödelmärkte
Sind zwei einer zu viel? Der neue, wöchentliche Sportpark Trödelmarkt ist gerade dabei sich zu etablieren und hat seine Händler-Anzahl bereits verdoppelt, bekommt jedoch nun einen starken Mitbewerber. Weil vor der Rhein-Ruhr-Halle nicht mehr getrödelt werden kann, zieht ein Konkurrent um.
Fotos und Videos
Lkw kippt auf A42 um
Bildgalerie
Unfall
Brillenbär erkundet Außengehege
Bildgalerie
Zoo-Nachwuchs