Das aktuelle Wetter Duisburg 13°C
Integration

Duisburg und Dortmund kooperieren bei Integration von Zuwanderern

09.03.2012 | 11:12 Uhr
Duisburg und Dortmund kooperieren bei Integration von Zuwanderern
Der Wochenmarkt in Duisburg-Hochfeld wird besonders von Bürgern mit Migrationshintergrund genutzt.Foto: Daniel Elke

Duisburg.  Viele Menschen aus Rumänien und Bulgarien sind seit der Aufnahme in die EU nach Duisburg und Dortmund gezogen - nicht ganz problemlos. Die beiden Ruhrgebietsstädte wollen nun kooperieren, um die Zuwanderer-Gruppen besser zu integrieren.

Duisburg und Dortmund verzeichnen seit der Aufnahme von Rumänien und Bulgarien in die EU verstärkte Zuzüge aus diesen Ländern. Und doch bestehen zum Teil erhebliche Unterschiede in der Problematik , die sich dadurch ergibt. Das stellten Vertreter beider Städte bei einem Treffen Anfang der Woche fest.

Nach Angaben von Brigitte Grandt von der Entwicklungsgesellschaft Duisburg, die am Treffen teilnahm, steht Dortmund im Gegensatz zu Duisburg nicht vor dem Problem, Kinder aus diesen Familien nicht beschulen zu können. „Das liegt daran, dass in Dortmund weniger Familien mit schulpflichtigen Kindern zugezogen sind als in Duisburg.“ Deshalb wunderten sich die Partner aus Dortmund auch darüber, dass unter den festgelegten „Meilensteinen“, die es in diesem Zusammenhang auf der Tagung zu besprechen galt, die Duisburger Delegation die Sicherstellung der Schulplätze weit oben ansetzte.

Zuwanderer-Gruppen integrieren

Duisburg und Dortmund, so Brigitte Grandt, haben in der Vergangenheit schon mehrmals zusammengearbeitet , so beim Projekt „Soziale Stadt“. Die nun zum aktuellen Thema der Zuwanderung beschlossene Kooperation dient der Entwicklung von Strategien zur Integration dieser Zuwanderer-Gruppen.

„Bis zum Herbst soll ein gemeinsamer Handlungsrahmen entwickelt werden, den die Kommunen umsetzen“, so Brigitte Grandt.

Alfons Winterseel

Kommentare
24.09.2012
19:01
Duisburg und Dortmund kooperieren bei Integration von Zuwanderern
von nangie | #11

Integration?

hier will sich kein AAs integrieren....wer redet da eigentich immr nur von.? Es ist ein Märchen und bleibt ein Märchen!

Sogar in...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Euphorische Fans feiern den Aufstieg des MSV Duisburg
MSV
Rund 10.000 MSV-Fans haben am Pfingstsonntag auf dem Burgplatz vor dem Duisburger Rathaus den Aufstieg ihrer Mannschaft in die Zweite Liga gefeiert.
MSV-Spieler lassen den Duisburger Rathausbalkon beben
MSV II
Die MSV-Spieler feierten im Aufstiegsrausch auf dem Balkon des Duisburger Rathauses. OB Sören Link empfing die Mannschaft im Aufstiegs-Shirt.
Onuegbu sieht "sehr gute Perspektive" beim MSV Duisburg
Stimmen
Die Feier mit rund 10.000 Fans war für Zlatko Janjic "der krönende Abschluss". Kingsley Onuegbu hofft auf einen neuen MSV-Vertrag. Die Stimmen.
MSV-Fans randalieren nach Auswärts-Spiel am Hauptbahnhof
Gewalt
Einige MSV-Fans haben am Samstagabend nach dem Auswärtsspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden am Duisburger Hauptbahnhof Polizisten angegriffen.
Duisburgerin landet beim „Perfekten Dinner“ auf Platz drei
TV-Wettstreit
Vanessa (35), kaufmännische Angestellte und Hobbyköchin aus Duisburg-Duissern, landete in der Vox-Reihe „Das Perfekte Dinner“ auf Platz drei.
Fotos und Videos
Augenzwinkernder Blick auf MSV-Spieler
Bildgalerie
Die Aufstiegshelden
article
6442082
Duisburg und Dortmund kooperieren bei Integration von Zuwanderern
Duisburg und Dortmund kooperieren bei Integration von Zuwanderern
$description$
https://www.derwesten.de/nrz/staedte/duisburg/duisburg-und-dortmund-kooperieren-bei-integration-von-zuwanderern-id6442082.html
2012-03-09 11:12
Zuwanderung, Kooperation, Rumänien, Brigitte Grandt, Migranten, Duisburg, Dortmund, Bulgarien, Bulgaren, Rumänen, Integration,
Duisburg