Das aktuelle Wetter Dortmund 12°C
Nazi-Verbrechen

Staatsanwalt ermittelt gegen 91-Jährigen wegen Nazi-Mords

18.07.2012 | 11:14 Uhr
Staatsanwalt ermittelt gegen 91-Jährigen wegen Nazi-Mords
Die Staatsanwaltschaft Dortmund ermittelt gegen einen 91-Jährigen, der im Krieg einen Widerstandskämpfer getötet haben soll.Foto: afp

Dortmund.  Die Tat liegt über 60 Jahre zurück, doch Mord verjährt nicht: Die Staatsanwaltschaft Dortmund ermittelt gegen einen 91-Jährigen, der 1944 im Krieg einen Widerstandskämpfer getötet haben soll. Der Verdächtige lebt in Breckerfeld und soll bei guter Gesundheit sein.

Die Jagd auf die letzten noch lebenden NS-Verbrecher geht weiter. Die Staatsanwaltschaft Dortmund hat nach Informationen der WAZ Mediengruppe Mord-Ermittlungen gegen einen 91-jährigen aus Breckerfeld im Ennepe-Ruhr-Kreis eingeleitet.

Der Verdächtige B. wird beschuldigt, als Mitglied einer deutschen Polizeieinheit 1944 in Delfzijl in den Niederlanden einen Widerstandkämpfer getötet zu haben.

Der Nazi-Gegner war am Abend vor dem Mord von deutschen Einheiten festgenommen worden. B. erhielt nach den bisherigen Ermittlungen den Befehl, den Gefangenen am nächsten Morgen außerhalb der Grenz-Dienststelle hinzurichten, sagte Staatsanwalt Andreas Brendel der WAZ Mediengruppe. Gemeinsam mit einem Kollegen habe B. den Widerstandskämpfer in ein flaches Gelände geführt und ihn dort aufgefordert: „Geh mal pissen“. Dann habe man ihn erschossen.

In den 80ern saß B. wegen Beihilfe zum Mord im Gefängnis

B. hat bereits in den 80er-Jahren nach einem Urteil des Landgerichts Hagen eine siebenjährige Freiheitsstrafe wegen Beihilfe zum Mord an zwei anderen Widerstandskämpfern verbüßt. Er soll bei guter Gesundheit sein. Eine Festnahme kommt offenbar derzeit nicht in Frage, weil Haftgründe wie eine Fluchtgefahr fehlen.

Die Schwerpunktstaatsanwaltschaft für NS-Delikte in Dortmund hofft, die Mordhandlung nachweisen zu können.

Dietmar Seher

Kommentare
21.07.2012
15:48
Staatsanwalt ermittelt gegen bereits verurteilten Massenmörder
von siddartha | #26

Einer der meistgesuchtesten noch lebenden Kriegsverbrecher. Nein, nicht auf Befehl gehandelt, sondern eigenmächtig aus reiner Mordlust. In den...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
BVB will Einlasskontrollen verschärfen
Signal Iduna Park
Borussia Dortmund will die Einlasskontrollen bei seinen Heimspielen verschärfen und damit die Sicherheit im Signal Iduna Park erhöhen. Ab dem...
Prognose: Bald gibt es wieder mehr als 600.000 Dortmunder
Bevölkerungs-Plus
Dortmund wächst. Das ist jetzt auch amtlich: Das Statistische Landesamt prognostiziert für die Stadt entgegen dem allgemeinen Trend im Ruhrgebiet bis...
Fingierte Unfälle: Gericht verurteilt Autobumser und Gutachter
Schummelserie
Nach einer Serie von fingierten Unfällen sind ein Autofahrer und ein Kfz-Sachverständiger am Freitag verurteilt worden. Der 35-jährige Autofahrer...
Pokal-Halbfinale: Public Viewing zieht um - Nur wenig Interesse
Bayern gegen BVB
Emotionen, Spannung, Leidenschaft: Das Public Viewing zum Pokal-Halbfinale zwischen Bayern München und dem BVB in der Westfalenhalle 4 sollte...
Warum ein Chihuahua nicht Horst heißt
Hunde-Tagung
Die Wissenschaft ist auf den Hund gekommen: An der TU Dortmund diskutieren rund 20 Experten am Freitag und Samstag auf einer interdisziplinären...
Fotos und Videos
Schwere Einsatzfahrzeuge rund um die Hainallee
Bildgalerie
Fotostrecke
Orang-Utan Walther feiert Geburtstag
Bildgalerie
Dortmunder Zoo
Teures Fleisch im Trend
Bildgalerie
Grillen
Orang-Utan Walther wird 26
Bildgalerie
Fotostrecke
article
6892195
Staatsanwalt ermittelt gegen 91-Jährigen wegen Nazi-Mords
Staatsanwalt ermittelt gegen 91-Jährigen wegen Nazi-Mords
$description$
https://www.derwesten.de/nrz/staedte/dortmund/staatsanwalt-ermittelt-gegen-91-jaehrigen-wegen-nazi-mords-id6892195.html
2012-07-18 11:14
Nazi,Nationalsozialismus,Mord,Staatsanwalt,Staatsanwaltschaft
Dortmund