Das aktuelle Wetter Dortmund 9°C
Unfall

Dortmunder Schulkinder wurden durch Bus geschleudert

14.06.2012 | 09:30 Uhr
Dortmunder Schulkinder wurden durch Bus geschleudert
In Dortmund musste ein Bus mit vielen Schulkindern stark abbremsen, mehrere kamen zu Fall, einige wurden verletzt.Foto: videonews24.de

Dortmund.   In Dortmund sind mehrere Kinder auf dem Weg zur Schule verletzt worden. Der Fahrer des Linienbusses, in dem sich etwa 30 Kinder befanden, musste an einer Kreuzung in Dortmund scharf bremsen. Ein Kind kam ins Krankenhaus. Die Ursache des Unfalls war am Morgen laut Polizei noch nicht geklärt. Offenbar musste der Busfahrer eine Vollbremsung machen, weil ein Auto ihm die Vorfahrt genommen habe.

Schock am frühen Donnerstagmorgen, 7.17 Uhr: Der Linienbus 436 in Richtung Hörde war mit Kindern voll besetzt. Plötzlich musste der Busfahrer an der Straßenkreuzung Husener- und Wickeder Straße wegen eines abbiegenden Autos scharf bremsen. Doch den Auffahrunfall konnte der 44-jährige Busfahrer auch nicht mehr verhindern.

Die Kinder wurden dabei auf der Höhe der Haltestelle "Husener Straße" durch den Bus geschleudert, vier von ihnen im Alter von elf und zwölf Jahren wurden dabei verletzt. Ein Schulkind musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden, aus dem es nach stationärer Behandlung dann wieder entlassen werden konnte. Die anderen zwei Unfallopfer wurden von ihren Eltern abgeholt, ein Kind brachte die Feuerwehr nach Hause.

Laut Bernd Winkelmann von DSW 21, den Dortmunder Stadtwerken, habe ein Auto den Bus geschnitten, als dieser aus einer Ausfahrt fahren wollte. Dadurch habe der Busfahrer eine Vollbremsung machen müssen, erklärte Winkelmann auf Anfrage der WAZ Mediengruppe.

Busfahrer erlitt wie viele Kinder einen Schock

Insgesamt waren etwa 30 Kinder in dem Bus auf dem Weg zur Schule. Nach dem Vorfall wurden vor dem Bus die Kinder von Rettungsdienst und Notarzt betreut. Der Bus fiel aus. Der Fahrer erlitt - wahrscheinlich wie viele der Schulkinder - einen Schock. Er konnte die Fahrt nicht fortsetzen.

Die Polizei ermittelt nun. Auch die Schulkinder mussten als Unfallzeugen befragt werden. Danach konnten die Schüler nach DSW21-Angaben durch parallel zur Linie 436 verkehrende Busse und einen Ersatzbus zu ihren Schulen gefahren werden. (tob)

Funktionen
Aus dem Ressort
Töchterchen lässt Tenor-Vater zu Ende singen
Geburt nach dem letzten...
Lucian Krasznec wartete auf den entscheidenden Anruf. Bei einer Vorstellung hatte der Tenor an der Dortmunder Oper sein Handy in der Hosentasche...
Der Dortmunder Demo-Samstag in 422 Bildern
Nazis und Gegendemos
Es war ein Demo-Marathon, wie ihn Dortmund seit Jahren nicht mehr erlebt hat. Unsere Fotografen haben am Samstag das Geschehen auf den Straßen...
34-Jähriger lebensgefährlich verletzt
Am Dietrich-Keuning-Haus
Am Freitagabend wurde ein 34-jähriger Mann durch einen bislang noch unbekannten Täter in der Nähe des Dietrich-Keuning-Haus lebensgefährlich verletzt...
Bewegendes Video: Die neue Hand-Prothese des kleinen Ben
Facebook-Film
Ben Elias ist vier Jahre alt. Seit seiner Geburt hat er eine verkümmerte Hand, für die er nun seine erste Prothese bekam. Das rührende Video aus dem...
Das müssen Sie zum Demo-Samstag in Dortmund wissen
Überblick
Zehn Kundgebungen, Straßensperren, ein Großaufgebot der Polizei: Zum zehnten Todestag des Punkers Thomas Schulz am Samstag erwartet Dortmund einen...
Fotos und Videos
Schwere Einsatzfahrzeuge rund um die Hainallee
Bildgalerie
Fotostrecke
Demo-Samstag in Dortmund
Bildgalerie
Aufmärsche
Gedenken an Thomas Schulz
Bildgalerie
Fotostrecke
article
6764736
Dortmunder Schulkinder wurden durch Bus geschleudert
Dortmunder Schulkinder wurden durch Bus geschleudert
$description$
https://www.derwesten.de/nrz/staedte/dortmund/dortmunder-schulkinder-wurden-durch-bus-geschleudert-id6764736.html
2012-06-14 09:30
Schulbus,Dortmund,Unfall,Kinder,Polizei,Schulkinder
Dortmund