Das aktuelle Wetter NRW 34°C
Judo - Bundesliga

SU Annen bei Heim-Premiere schon gewaltig unter Druck

15.06.2012 | 19:01 Uhr
SU Annen bei Heim-Premiere schon gewaltig unter Druck
Schwere Aufgabe gegen Potsdam: Christopher Köllner (in blau) und die SU Annen sind nur Außenseiter.

Witten. Dieser letzte Platz hängt derzeit wie ein Damoklesschwert über den Judoka der Sport-Union Annen: Nach der herben Auftakt-Niederlage beim Hamburger JT (3:8) sind die Bundesliga-Kämpfer aus der Ruhrstadt nun schon früh gewaltig unter Druck geraten. Zum ersten Heimkampf (Samstag, 18 Uhr, Kälberweg) kommt nun mit dem UJKC Potsdam ausgerechnet der Top-Favorit nach Witten.

Aus der Außenseiter-Rolle seiner Mannschaft macht Trainer Andreas Reeh überhaupt keinen Hehl: „Die Potsdamer sind der haushohe Favorit. Wir haben am Samstag nichts zu verlieren und können gegen diese Mannschaft eigentlich nur gut aussehen.“ Selbst wird der SUA-Chefcoach am Samstag nicht am Kälberweg sein können, denn als NRW-Landestrainer weilt er derzeit im slowenischen Celje, wo einige seiner Schützlinge einen Europacup-Wettbewerb zu bestreiten haben.

Immerhin: Da Andreas Reeh in Südeuropa genau auf die Starterlisten geschaut hat, weiß er, dass den Potsdamern (die mit einem 9:5-Erfolg über den 1. JC Mönchengladbach in die Saison gestartet waren) in Witten einige wichtige Kämpfer nicht zur Verfügung stehen. „Denen fehlen mit Robert Kopiske, Igor Wandtke und Robert Zimmermann drei wichtige Leute“, weiß der SUA-Trainer und hofft seinerseits, dass der Tabellenletzte diese Situation für sich nutzen kann.

Denn durch die Reduzierung der Bundesliga-Staffeln auf nur noch sechs Mannschaften wäre die zweite Niederlage in Folge nur noch schwer aufzufangen. Die Sport-Union Annen im Abstiegskampf - dieses Szenario ist neu am Kälberweg - und damit müssen die Judoka des letztjährigen Bundesliga-Dritten erst einmal umzugehen lernen.

„Wichtig ist, dass wir in den oberen Gewichtsklassen gute Leute auf die Matte bringen“, sieht Reeh dort am ehesten die Chance, dem Potsdamer Klasse-Kader - gespickt mit international bewährten Judoka aus Polen, Russland, Ungarn oder Aserbaidschan - beikommen zu können. Insofern ist es beruhigend, dass Benjamin Behrla (-100 kg) am Samstag seinen Annener Judogi wieder überstreifen wird. Nach der verpassten Olympia-Qualifikation brennt der 26-Jährige inzwischen wieder darauf, sich zu beweisen. In Abwesenheit von Andreas Reeh wird er gemeinsam mit Stefan Oldenburg (nach Kreuzband-OP in der Reha) auch das Coaching übernehmen.

Derzeit bangen die Wittener noch um den Einsatz von Manuel Müller (-73 kg), dessen Frau jeden Moment das zweite Kind erwartet. Bei Marcel Haupt (-60 kg) geht es noch um das passende Gewicht für Samstag. Zudem bauen die Wittener auf ein starkes ausländisches Trio: Robby van Laarhoven und Marvin de la Croes sollen ebenso Punkte liefern wie das österreichische 81-kg-Ass Albert Fercher als Ersatz für Stefan Oldenburg.

Oliver Schinkewitz

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Oldenburg erwartet „heißen Tanz“
Judo
Die SU Annen empfängt am letzten Kampftag den Nord-Meister Hamburger JT im heimischen Dojo am Kälberweg.
Stadtwerke Team startet in Carolineninsel
Triathlon
In der 2. Triathlon-Bundesliga steht am Samstag in Carolineninsel der dritte Wettkampf auf dem Programm. Das Stadtwerke Team schickt seine...
Bierey peilt Zeit unter 9:30 Stunden an
Ironman
Triathlon Team TG Witten ist mit drei Athleten beim Ironman in Frankfurt vertreten. Große Hitze vorhergesagt.
SF Schnee feilen an der Offensive
Fußball
Decker-Elf hat mit Pascal Ditges und Jens Birkholz zwei Stürmer verpflichtet. Auch SV Herbede III mit Neuzugängen.
Erster Härtetest am Stausee
Fußball
Stadtwerke-Industriecup beim SV Herbede hochkarätig besetzt.
Fotos und Videos
Mini-Kicker Stadtmeisterschaft in Witten
Bildgalerie
Heisser Fußball
Fußball Bezirksliga
Bildgalerie
Witten Sport
Jugend-Stadtmeisterschaft
Bildgalerie
Witten
article
6771763
SU Annen bei Heim-Premiere schon gewaltig unter Druck
SU Annen bei Heim-Premiere schon gewaltig unter Druck
$description$
https://www.derwesten.de/nrz/sport/lokalsport/witten/su-annen-bei-heim-premiere-schon-gewaltig-unter-druck-id6771763.html
2012-06-15 19:01
Witten