Das aktuelle Wetter NRW 13°C
2. Bundesliga

VfL Bochum will gegen Hansa Rostock Atmosphäre schaffen

03.02.2012 | 19:43 Uhr
VfL Bochum will gegen Hansa Rostock Atmosphäre schaffen

Bochum.  Am Sonntag trifft der VfL Bochum im ersten Pflichtspiel des Jahres auf Hansa Rostock. Hansa steht als Vorletzter mit dem Rücken zur Wand. Die VfL-Führung ist wild entschlossen, den Fans eine offensive und stets nach vorne denkende Mannschaft zu präsentieren.

Die Zeit des Übens ist vorbei. Am Sonntag (13.30 Uhr, live im DerWesten-Ticker) empfängt der VfL Bochum im ersten von noch 15 ausstehenden Liga-Spielen mit Hansa Rostock einen Klub, dem das Wasser bis zum Halse steht.

Doch bevor der Ball ins Rollen kommt, vermeldet der VfL noch einen „Aufsteiger“. Thomas Reis, Ex-Profi und Mitarbeiter in der Nachwuchsabteilung, wird neben Karsten Neitzel künftig als zweiter Co-Trainer bei den Profis fungieren. Reis soll, so Cheftrainer Andreas Bergmann, „auf dem Platz mit beobachten, mit analysieren und neue Ideen einbringen“ sowie die „Verzahnung“ mit der U23 weiter vorantreiben.

„Reisi“ stand schon am Freitag mit den Profis auf dem Trainingsplatz. Zwei Tage vor dem Punkteauftakt konnte er aus nächster Nähe den kommenden Zweitliga-Debütanten Holmar Eyjolfsson beobachten (Bergmann: „Er ist präsent im Zweikampf und überhaupt nicht ängstlich“) sowie Slawo Freier („Er hat gut trainiert“) und Mimoun Azaouagh („Aza ist auf einem sehr guten Weg“). Die beiden Routiniers konkurrieren um einen Platz im Mittelfeld, es sei denn, der VfL-Trainer, der gestern noch einmal daran erinnerte, wie gut Freier im Pokalspiel gegen Franck Ribery ausgesehen hatte, zieht den ehemaligen Leverkusener erneut zurück auf die Verteidigerposition. Schließlich ist die VfL-Führung wild entschlossen, den Fans in den kommenden Wochen und Monaten eine offensive und stets nach vorne denkende und spielende Mannschaft zu präsentieren. Da machen sich zwei Mittelfeldspieler auf den Außenpositionen der Abwehr grundsätzlich nicht schlecht.

Hansa wird wohl "relativ defensiv" beginnen

Apropos Pokalspiel. Es ist zu wünschen, dass der mutige Auftritt der Mannschaft gegen die Bayern kurz vor Weihnachten noch in Erinnerung ist. Und überhaupt war ja der Dezember insgesamt ein durchaus beindruckender Monat aus Sicht der Bochumer. 6:0 gegen Aue, ein gutes 1:1 gegen den Aufstiegskandidaten Fortuna Düsseldorf und ein souveränes 2:0 beim FSV Frankfurt - es gab schon einmal deutlich schwächere Phasen in der jüngeren Vergangenheit.

Bergmann weiß, dass Hansa, als Vorletzter mit dem Rücken zur Wand stehend, „alles in die Waagschale wirft, um den Klassenerhalt noch zu schaffen“, dabei aber „relativ defensiv“ beginnen wird. Normalerweise raten Trainer in diesem Fall zur Vorsicht, aber Bergmann will trotzdem nach vorne spielen lassen, ungeachtet auch seiner „sehr, sehr jungen Innenverteidigung“ mit Jonas Acquistapace (22) sowie Holmar Eyjolfsson (21), und wissend um das „Risiko“, den Rostockern damit „in die Karten zu spielen“.

Dem VfL-Trainer - und nicht nur ihm - ist es wichtig, dass die Fans eine Mannschaft zu sehen bekommen, die willens ist die Partie zu bestimmen und für sich zu entscheiden, auch wenn nicht alles klappen sollte. Man wolle eine „Atmosphäre schaffen, die Spaß macht, auch wenn es kalt ist“. Bergmann: „Ich hoffe, die haben Bock auf uns.“

Michael Eckardt


Kommentare
05.02.2012
09:40
Wir sind genügsam..
von FreieMeinung79 | #6

..aber das schon seit Jahren. Wir wollen einen VFL sehen, der mit seinen limitierten Mittel den Gegner 90% lang mit 100% Einsatz attackiert, unter Druck setzt und es versucht.

Wir hatten und haben 0% Verständnis für immer noch super bezahlte Profis, die sich hängen lassen, Diven raushängen lassen, und das, obwohl sie nur 90 Minuten (maximal!) in der Woche Vollgas geben müssen.

04.02.2012
18:56
VfL Bochum will gegen Hansa Atmosphäre schaffen
von karlkutta | #5

Endlich geht es wieder los!!!!Bin mir ziemlich sicher das wir gegen Hansa klar gewinnen.
Habe 3:0 und 4:1 getippt. Man kann nur hoffen das die Mannschaft schnell in tritt kommt.
Also Leute morgen die dickste Jacke rausholen die Handschuhe und den Schal dann hoch zur Castroper Str.und Sieg gucken.

04.02.2012
12:16
VfL Bochum will gegen Hansa Atmosphäre schaffen
von digo4165 | #4

ich werde da sein und freue mich auf eine truppe die sich 90min zerreißt und alles gibt. sollten dann noch 3 punkte für den klassenerhalt rausspringen, bin ich froh.
glück auf.

04.02.2012
09:46
VfL Bochum will gegen Hansa Atmosphäre schaffen
von Schlimmer | #3

Achso, und noch etwas, Wir sind am Sonntag im Stadion, da werden Wir sie ja wohl nicht antreffen.....?

1 Antwort
VfL Bochum will gegen Hansa Atmosphäre schaffen
von DerKenner | #3-1

Alter Verwalter! Wer hat Dir denn auf den Fuss getreten?

04.02.2012
09:44
VfL Bochum will gegen Hansa Atmosphäre schaffen
von Schlimmer | #2

#1
Und ich muss feststellen,dass Sie ein bischen spät Ihre Meinung über die letzten Handlungen uns jetzt erst mitteilen!! Gehen Sie doch mal zu Facebook da sind die Fans des VfL Bochum, und zwar kräftig am schreiben. Aber das haben sie anscheinend noch nicht mitbekommen, da sie hier einsam und verlassen, Ihre nichtsgenden kommentare ablassen! ;-)

1 Antwort
VfL Bochum will gegen Hansa Atmosphäre schaffen
von tagina | #2-1

# 2
Ich weiß auch nicht genau warum ich mich hier jetzt rechtfertige, aber ich mach es trotzdem.
1. Bin vor 6 Wochen ca. 140 km von Bochum weggezogen und habe erst seit kurzer Zeit wieder einen Internetanschluß.
2.Es soll Leute geben, die mit Facebook nichts zu schaffen haben und wenn ich mich richtig erinnere, dann wurde gerade in diesem Forum in der Vergangenheit jeder Artikel von unzähligen Kommentaren begleitet. Mir ist halt aufgefallen, daß dies nicht mehr der Fall ist.
3. Und was an dem Kommentar nichts(a)gend sein soll, verstehe ich auch nicht. Der VfL geht unter und keiner bekommt es mit; ist halt (als nicht Facebooker) mein Eindruck.
4. Auch ich werde am Sonntag im Stadion sein (trotz der 140 km) und werde mich, wie schon seit 35 Jahren, über 3 Punkte riesig freuen.

04.02.2012
06:56
Der VfL lebt nicht mehr
von tagina | #1

Ich habe den Eindruck, daß mein VfL unheilbar erkrankt ist und und nicht mehr lange leben wird. Ich stelle fest, daß kaum noch Kommentare in diesem Forum zu lesen sind und den Fans der Verein mittlerweile am A... vorbei geht. Wobei meiner Meinung nach die Handlungen der letzten 2 Wochen durchaus nachvollziehbar sind. Ein Tese hatte keinen Bock mehr auf 2. Liga und so bekam man noch 500000 € für ihn. Am Anfang der Saison hat man noch damit gerechnet oben mitzuspielen und ihn deshalb nicht abgegeben. Der Verkauf von Ozo tut mir irgendwie leid. Er ist gut hier gestartet, hat aber im Laufe der Saison sehr stark nachgelassen und brauchte mal eine Veränderung.
Von daher kann man Todt und Bergmann keinerlei Vorwürfe machen. Ich denke, beide machen unter schwierigsten Bedingungen einen recht guten Job.
Jetzt noch einmal aufzuzählen, welche Fehler in der Vergangenheit gemacht wurden, möchte ich mir ersparen
Fest steht aber, wir gehen sehr schweren Zeiten entgegen und die 1. Liga ist in den nächsten Jahren in Bochum kein Thema. Wie schon gesagt finde ich, daß Todt und Bergmann wirklich versuchen, im Rahmen ihrer (finanziellen) Möglichkeiten, gute Arbeit zu leisten.Was allerdings in der Spitze dieses Vereins passiert ist für mich nicht zu verstehen. Der Komiker und der Ex-Politiker scheinen schon ebenso im Sterben zu liegen, wie der Club selbst, man hört und sieht nichts von ihnen.

1 Antwort
VfL Bochum will gegen Hansa Atmosphäre schaffen
von anigerelse | #1-1

(" Was allerdings in der Spitze dieses Vereins passiert ist für mich nicht zu verstehen. Der Komiker und der Ex-Politiker scheinen schon ebenso im Sterben zu liegen, wie der Club selbst, man hört und sieht nichts von ihnen.")

Blödsinn!

Aus dem Ressort
VfL-Trainer Neururer will in Köln nicht taktieren
Vor dem Köln-Spiel
Obwohl gleich fünf mit vier Gelben Karten vorbelasteten Spielern in Köln eine Sperre droht, will Trainer Peter Neururer vom VfL Bochum mit seiner stärksten Elf den Rheinländern in die Erstliga-Suppe spucken. Auch wenn der größte „Negativdruck“ weg sei, so Neururer, habe man „noch nichts erreicht“.
1. FC Köln fiebert der großen Aufstiegsfeier entgegen
VfL-Gegner
Trainer Peter Stöger will am Ostermontag mit dem Fußball-Zweitligisten 1. FC Köln gegen den VfL Bochum den Aufstieg in das Bundesliga-Oberhaus perfekt machen. Stöger stimmte sich schon beim Auswärtssieg in Berlin auf das nahende Volksfest ein.
Latza beim VfL Bochum im Lauftraining - Aydin plant Comeback
Personallage
Die Verletztenliste beim Fußball-Zweitligisten VfL Bochum lichtet sich langsam wieder. Danny Latza absolvierte am Montag zwar nur ein Lauftraining, wird gegen Köln aber spielen können. Aydin feilt auch wieder an seiner Rückkehr ins Team. Sein Ziel: Bielefeld.
Der VfL Bochum schafft's mit Duselfußball zum Klassenerhalt
30. Spieltag
Der VfL Bochum springt dank des glücklichen 2:1-Heimsieges gegen den FC Energie Cottbus auf Rang elf. Neun Punkte vor einem direktem Abstiegsplatz. Sven Kreyer und Richard Sukuta-Pasu treffen nach der Pause und drehen ein Spiel, das der VfL vor der Pause nur mit Glück noch offen halten konnte.
1. FC Köln ist der natürliche Wachmacher für den VfL Bochum
VfL-Gegner
Beim VfL Bochum tut man gut daran, die Konzentration nicht schleifen zu lassen vor dem Spiel am Ostermontag beim 1. FC Köln. Nach dem Dresdener Erfolg gegen den TSV 1860 München ist es wieder etwas enger geworden im Tabellenkeller der Zweiten Bundesliga.
Umfrage
Der Klassenerhalt ist so gut wie sicher - Was ist in der kommenden Saison drin für den VfL?

Der Klassenerhalt ist so gut wie sicher - Was ist in der kommenden Saison drin für den VfL?

 
Fotos und Videos
Big Points für den VfL Bochum
Bildgalerie
VfL Bochum
Bochum holt 1:1 beim FCK
Bildgalerie
VfL Bochum
VfL Bochum siegt gegen Aue
Bildgalerie
Zweite Liga
Bochum verliert in Ingolstadt
Bildgalerie
VfL Bochum