Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Fußball-Bundesliga

Fortuna-Chef Frymuth freut sich auf die Bundesliga

01.07.2012 | 19:45 Uhr
Fortuna-Chef Frymuth freut sich auf die Bundesliga
Peter Frymuth trägt sich in Goldene Buch der Stadt Düsseldorf ein.Foto: Lars Heidrich / WAZ FotoPool

Düsseldorf.  Fortunas Vorstandschef Peter Frymuth freut sich im Interview auf die erste Bundesliga-Saison nach 15 Jahren Abstinenz. Das Bundesliga-Gefühl hatte er schon nach dem positiven Entscheid des Bundesgerichts. Wir haben mit Frymuth gesprochen.

Ist mit dem ersten Training das Fußball-Bundesliga-Gefühl auch bei Ihnen endgültig angekommen?

Peter Frymuth: Das war schon nach dem für uns positiven Entscheid des Bundesgerichts da. Trotzdem muss ich zugeben, dass ich manchmal noch an 2005 zurückdenke, als wir gegen Borussia Dortmund II in der Arena bei einem Regionalliga-Spiel nur 5200 Zuschauer hatten (ein 1:1 am 7. Mai 2005 mit Andreas Lambertz und Axel Bellinghausen, d. Red.). Und wir uns jetzt mit den Großen messen dürfen.

Nimmt Fortuna sich ein wenig die Augsburger zum Vorbild, die in der vergangenen Bundesliga-Saison als einstimmig prognostizierter Absteiger die Rettung geschafft haben?

Frymuth: Sicherlich. Augsburg hat nach einem miesen Start aber erst in der Rückrunde die Wende geschafft. Mit Teamgeist, hohem Engagement auf dem Platz, großer körperlicher Fitness. Das waren auch unsere Indikatoren bei allen Aufstiegen von der vierten Liga bis in die Bundesliga. Ich mache kein Hehl daraus, dass wir nach dem Auftaktspiel ausgerechnet aus Augsburg nicht mit leeren Händen heimfahren wollen.

Die ausgefallene Arena-Party wird nun am 11. und 12. August mit einer großen Saisoneröffnungsfeier nachgeholt. Kann sich da noch Aufstiegsfreude einstellen?

Frymuth: Emotionen auf Knopfdruck gehen selten. Ich denke, wir werden uns an diesem Wochenende alle auf die Bundesliga einstimmen und uns auch die vielen Neuzugänge genauer ansehen. Dafür bemühen wir uns ja auch um einen attraktiven Testspielgegner.

Michael Ryberg

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Lambertz geht - Die letzte große Bühne für Fortunas ewige 17
Lumpi geht
Das Düsseldorfer Saisonfinale in der 2. Bundesliga gegen den abstiegsgefährdeten FSV Frankfurt steht ganz im Zeichen von Ex-Kapitän Andreas Lambertz.
Lambertz wechselt zu Dynamo - Fortuna vergibt 17 nicht mehr
Fortuna
Dynamo Dresden hat das Düsseldorfer Urgestein Andreas Lambertz verpflichtet. Fortuna Düsseldorf möchte seine Rücknummer 17 nicht mehr vergeben.
Austria-Duo schießt Fortuna zum 2:0-Sieg in Sandhausen
Spielbericht
Erwin Hoffer krönte sein Startelf-Comeback bei den Düsseldorfern nach fünf Monaten beim 2:0 in Sandhausen mit einem Tor und einer Vorlage.
Peter Hermann wird Co-Trainer von Fortuna Düsseldorf
Co-Trainer
Fortuna Düsseldorf hat für seinen neuen Anlauf zur angestrebten Bundesliga-Rückkehr Peter Hermann als Co-Trainer für Frank Kramer verpflichtet.
„Die Kritik hat mir wehgetan!“
2. Fußball-Bundesliga
Fortuna-Vorstandschef Dirk Kall sprach im Interview mit der NRZ über die aktuelle Situation des Vereins.
Fotos und Videos
Büskens schlägt Fortuna
Bildgalerie
Fortuna
Bochum holt Punkt in Düsseldorf
Bildgalerie
2. Bundesliga
Karnevalsjammer bei der Fortuna
Bildgalerie
Fortuna
BVB nur 1:1 in Düsseldorf
Bildgalerie
BVB
article
6830637
Fortuna-Chef Frymuth freut sich auf die Bundesliga
Fortuna-Chef Frymuth freut sich auf die Bundesliga
$description$
https://www.derwesten.de/nrz/sport/fussball/fortuna/fortuna-chef-frymuth-freut-sich-auf-die-bundesliga-id6830637.html
2012-07-01 19:45
Fortuna Düsseldorf,Düsseldorf,Fortuna,F95,Frymuth,Peter Frymuth
Fortuna