Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Nationalelf

Löw setzt gegen Italien auf Schweinsteiger

27.06.2012 | 11:32 Uhr
Löw setzt gegen Italien auf Schweinsteiger
Der Bundestrainer Löw (r.) mit seinem "emotionaler Leader" Schweinsteiger.Foto: Getty

Warschau.   Bundestrainer Joachim Löw setzt im EM-Halbfinale am Donnerstag (20.45 Uhr/ARD) in Warschau gegen Italien auf seinen Mittelfeldchef Bastian Schweinsteiger. „Wir brauchen ihn auf dem Platz, er ist unser emotionaler Leader“, so Löw.

Bundestrainer Joachim Löw setzt im EM-Halbfinale am Donnerstag (20.45 Uhr/ARD und im DerWesten-Ticker) in Warschau gegen Italien auf seinen Mittelfeldchef Bastian Schweinsteiger. Obwohl der 27 Jahre alte Profi von Bayern München nach dem Viertelfinale gegen Griechenland (4:2) über Probleme geklagt hatte , ließ Löw keinen Zweifel daran, Schweinsteiger im Klassiker aufbieten zu wollen.

„Wir brauchen ihn auf dem Platz, er ist unser emotionaler Leader. Er ist mit seiner Ruhe am Ball, seiner Physis und seiner Präsenz auf dem Platz sehr wichtig für uns“, sagte der Bundestrainer, der ansonsten wie immer ein Geheimnis um seine Aufstellung machte.

Durch den Einsatz Schweinsteigers wird sich zumindest an der Defensivformation nichts ändern. Die Viererkette vor Torwart Manuel Neuer bilden Jerome Boateng, Mats Hummels und Holger Badstuber in der Innenverteidigung sowie Kapitän Philipp Lahm auf der linken Seite. Sami Khedira und Schweinsteiger agieren im defensiven Mittelfeld auf der Doppel-Sechs.

Löw pokert im Offensivbereich - Podolski statt Schürrle?

Kommentar
Schweinsteiger in der Startelf gegen Italien ist ein Fehler

Deutschlands Bundestrainer Löw hält im Halbfinale gegen Italien an Schweinsteiger fest. Das ist ein Fehler. Der Vize-Kapitän ist angeschlagen und ohne Selbstvertrauen. Ein Schweini bei 70 Prozent hilft Deutschland gegen Italien nicht weiter. Im Gegenteil - so ist er ein Risiko-Faktor. Ein Kommentar.

Im Offensivbereich war zuletzt nur Mesut Özil als Spielmacher gesetzt. Gute Chancen auf einen Platz in der Startelf gegen Italien hat auch Marco Reus, der gegen die Griechen auf der rechten Außenbahn überzeugen konnte. Thomas Müller blieb dann erneut nur ein Platz auf der Bank.

Links könnte dagegen wieder der erfahrenere Lukas Podolski für Andre Schürrle in die Mannschaft rücken. Im Sturm dürfte erneut Italien-Legionär Miroslav Klose gegenüber dem dreifachen EM-Torschützen Mario Gomez im Vorteil sein.

Die voraussichtliche deutsche Mannschaftsaufstellung gegen Italien

Deutschland: 1 Neuer/Bayern München (26 Jahre/30 Länderspiele/0 Tore) - 20 Boateng/Bayern München (23/24/0), 5 Hummels/Borussia Dortmund (23/18/1), 14 Badstuber/Bayern München (23/24/1), 16 Lahm/Bayern München (28/90/5) - 6 Khedira/Real Madrid (25/31/2), 7 Schweinsteiger/Bayern München (27/94/23) - 21 Reus/Borussia Mönchengladbach (23/7/2), 8 Özil/Real Madrid (23/37/8), 10 Podolski/1. FC Köln (27/100/44) - 11 Klose/Lazio Rom (34/120/64). - Trainer: Löw (sid)


Kommentare
28.06.2012
13:45
Löw setzt gegen Italien auf Schweinsteiger
von karlo58 | #7

Ja und?Ziehen ihn die anderen halt wieder mit durch....aber vielleicht ist er ja plötzlich über Nacht topfit geworden..wer weiss das schon?Löw kommt halt auch mit nem 15er Kader aus...sorry,ich war vor lachen vom Stuhl gefallen.....Glück auf!!

27.06.2012
16:57
Löw setzt gegen Italien auf Schweinsteiger
von rotoheb | #6

Schade, schade, schade!

Da ist zur Zeit wohl selbst der Kaiser Franz Beckenbauer dem deutschen Fußball dienlicher als der angeschlagene Schweinsteiger! Allein das aus Löw´s Sicht richtige Vereinsbuch hat er.

Durch diese Praktiken wird es dann lauten: " Mir san mia un di san weita"

27.06.2012
14:31
Löw setzt gegen Italien auf Schweinsteiger
von Borussenbaer53 | #5

Manno,er ist halt angeschlagen und jagt mehr seiner Form hinterher als seinen Gegenspielern.
Aber beim Jogi dürfen einige wohl auch mit nem Rollator auflaufen....

27.06.2012
13:45
Löw setzt gegen Italien auf Schweinsteiger
von Kronenschmeckt | #4

Wir motzen auf hohem Niveau.
Einerseits flößt Schweini den Gegnern ziemlich Respekt ein. Andererseits haben wir mit Bender, Gündogan und Kroos genügend gute Alternativen.
Wenn der Bundesschal mit diesem Superkader keinen Titel holt, dann sollte er in Zukunft lieber eine Betriebssportmannschaft trainieren.
Von soviel hochtalentierten Spielern kann man eigentlich nur träumen.

27.06.2012
12:35
Löw setzt gegen Italien auf Schweinsteiger
von ESteiger | #3

Weil er noch nicht richtig funktioniert ist er schlecht! So ein Quatsch!

Ich hasse die Bauern aber jetzt gehts ums ganze!

Ich möchte nicht am Freitag bei meinem Lieblings Italiener wieder nen dummen Spruch hören!

Bitte!

1 Antwort
Löw setzt gegen Italien auf Schweinsteiger
von DrNoetigenfalls | #3-1

Dann geh doch zum Griechen!

Grade weils ums Ganze geht sollte der Schweinsteiger mal Pause machen!

27.06.2012
12:07
Löw setzt gegen Italien auf Schweinsteiger
von amki | #2

Löw setzt auf Schweinsteige, heißt, er setzt aufs falsche Pferd! Denn Schweini hat bisher nicht das gezeigt, was man von ihm erwartet hat. Er hat es eben nicht drauf.

27.06.2012
11:36
Mannschaftsaufstellung des Sport-Informationsdienstes
von westfaIenborusse | #1

Alles nur Spekulatius.
Glaskugel-Gucken.
Wetten, dass es anders kommt?

Aus dem Ressort
Deutsche U17 erlebt ein EM-Debakel auf Malta
Wieder kein Titel
Heimflug statt Halbfinale und jede Menge Kritik vom Coach: Christian Wück war der Frust nach dem Debakel der deutschen Fußball-Junioren bei der U17-Europameisterschaft deutlich anzumerken. "Sie müssen lernen, auf den Punkt konzentriert zu sein", gab der Trainer dem Nachwuchs mit auf den Weg.
Borussia Dortmund schlägt Aktionären höhere Dividende vor
BVB
Der sportliche Erfolg von Borussia Dortmund schlägt sich auch in wirtschaftlichen Zahlen nieder. Deshalb will Deutschlands einziger börsennotierter Fussballverein seinen Aktionären für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende von zehn Cent je Aktie auszahlen. Im Vorjahr waren es nur sechs Cent.
Bierhoff verteidigt DFB-Team und Löw gegen Kritik nach EM
Nationalelf
DFB-Teammanager Oliver Bierhoff sieht Bundestrainer Joachim Löw trotz der Niederlage im EM-Halbfinale gerüstet für die Zukunft. Für die Kritik nach dem 1:2 gegen Italien hat Bierhoff zwar Verständnis, doch halte er nichts davon, gleich das ganze System infrage zu stellen.
Xavi und Iniesta - Spaniens unnachahmliches Erfolgsduo
EM 2012
Sie sind die Schöpfer des schönen Spiels. Sie inspirieren sich in der spanischen Nationalmannschaft gegenseitig zu immer wunderbareren, schnelleren, überraschenderen Kombinationen. Xavi Hernandez und Andres Iniesta – Namen, die man auch in hunderten Jahren noch kennen wird.
Spanien feiert seine Helden bei Triumphfahrt durch Madrid
EM 2012
Nach einer rauschenden Party-Nacht in Rot und Gelb hatte Spanien seine Fußball-Helden am Montag wieder. Die spanische Nationalmannschaft machte sich nach ihrer Rückkehr im offenen Doppeldeckerbus zur Fahrt durch die in Nationalfarben gekleidete Hauptstadt auf.
Fotos und Videos
Die besten Bilder der EM 2012
Bildgalerie
EM 2012
Der Nachwuchs stürmt den Rasen
Bildgalerie
EM 2012
Titel-Hattrick für Spanien
Bildgalerie
EM 2012
Public Viewing in Oberhausen
Bildgalerie
EM Halbfinale