Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Wetter in Essen
Freitag, 30.09.2016
Morgens Mittags Abends
bedeckt stark bewölkt heiter
13°C 18°C 13°C
Niederschlag
Wind
Wahrscheinlichkeit: 5% Richtung: westsüdwest
Luftfeuchtigkeit: 55% Geschwindigk.: 25 km/h
Samstag, 01.10.2016
Morgens Mittags Abends
bedeckt heiter wolkig
12°C 18°C 13°C
Niederschlag
Wind
Wahrscheinlichkeit: 5% Richtung: südsüdwest
Luftfeuchtigkeit: 54% Geschwindigk.: 14 km/h
Sonntag, 02.10.2016
Morgens Mittags Abends
wolkig Regenschauer wolkig
10°C 14°C 12°C
Niederschlag
Wind
Wahrscheinlichkeit: 30% Richtung: westsüdwest
Luftfeuchtigkeit: 73% Geschwindigk.: 20 km/h
Wetternews:
Rekord-warmer September geht zu Ende!
Der September 2016 geht als einer der wärmsten in die Geschichte ein! Zu warm, zu trocken und zu sonnig fällt der erste Herbstmonat in diesem Jahr aus.
Der September holte vieles auf, was im Sommer vermisst wurde! Sonne satt über mehrere Tage und vor allem in der ersten Hälfte des Monats häufig noch hochsommerliche Temperaturen über 30 Grad. Dabei purzelten eigne Hitzerekorde. Stabile Hochdrucklagen sorgten für ruhiges und freundliches Spätsommerwetter ohne nennenswerten Regen.

Dies änderte sich jedoch mit Tief Theresia zur Mitte des Monats. Im Südosten Deutschlands gab es dabei längere Zeit Regen und Niederschlagsmengen von örtlich über 100 Liter pro Quadratmeter. Ansonsten fiel der September ziemlich trocken aus, was man der Natur auch deutlich ansah. Früh warfen die Bäume schon einige ihrer Blätter ab.

Nach dem Regentief Theresia machte sich der Altweibersommer breit. Morgens war es mit Nebelfeldern schon langsam herbstlicher, tagsüber wurden bei viel Sonnenschein aber des Öfteren Höchstwerte um 25 Grad erreicht. Mit Ex- Tropensturm Karl und Tief Walpurga gin der September im Norden teils stürmisch zu Ende.

Insgesamt fiel der September nach den Auswertungen des Deutschen Wetterdienstes gegenüber den Jahren 1961 bis 1990 3,5 Grad zu warm aus. Im Vergleich zur Klimaperiode zwischen 19841 und 2010 war der September 2016 knapp über 3 Grad zu warm.

Mit nur 66% des Niederschlagssolls verlief der Monat sehr trocken, nur im Südosten wurden die typischen Regensummer erreicht. Besonders trocken war es im Westen und Nordosten Deutschlands. Über fehlenden Sonnenschein konnte sich in diesem Monat auch niemand beschweren, denn nach dem September 2006 ist der diesjährige September der zeitsonnigste seit Messbeginn.
Biowetter in Nordrhein-Westfalen
Biowetter
Die aktuelle Witterung verursacht beschleunigten Stoffwechsel und erhöhten Blutdruck. Rheumatische und asthmatische Beschwerden, Gelenk-, Glieder-, Muskel- und Narbenschmerzen treten verstärkt auf. Auf den erholsamen Tiefschlaf, das Leistungsvermögen und die Konzentrationsfähigkeit wirkt sich die Wetterlage dagegen positiv aus.
Pollenflug
Derzeit fliegen Pollen von Gänsefuß, Brennnesseln, Beifuß, Spitzwegerich, Gräsern und Ambrosia in schwacher Konzentration.
Ozon
< 60 µg Ozon / m³
Motorradfahrer fordert nach Unfall mehr Rücksicht im Verkehr
Verkehr
Nach einem Motorradunfall in Hagen fordert ein Fahrer mehr Rücksicht von Autofahrern. Forscher...
Zwei Tote bei Brand im Bergmannsheil - Ursache noch unklar
Großbrand
Bei einem Großbrand im Bochumer Krankenhaus Bergmannsheil sind mindestens zwei Menschen ums Leben...
Unbekannter greift Frau in Moers in ihrem Auto mit Messer an
Motiv unklar
Mann hat in Moers eine 37-Jährige in ihrem Auto mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt.
Newsticker
Fotostrecken