München: Frau öffnet Haustür – dann beginnt der Horror

Eine Frau aus München wird von einem Unbekannten angegriffen. (Symbolbild)
Eine Frau aus München wird von einem Unbekannten angegriffen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Steinach

München. Eine Frau aus München hört ein Klopfen an der Tür. Sie öffnet. Dann erlebt sie den Horror ihres Lebens. Die Polizei München braucht nun deine Hilfe.

München: Frau vergewaltigt und gewürgt

Am 7. Dezember klopft es gegen 8 Uhr bei einer Frau an Bärmannstraße in München-Pasing an der Tür. Sie öffnet. Plötzlich stürzt sich ein unbekannter Mann auf sie. Der Unbekannte würgt sie, schlägt sie und schließlich vergewaltigt er die wehrlose Frau aus München.

Erst als ihr Ehemann 40 Minuten später nach Hause kommt, flüchtet der brutale Täter. Die Frau aus München wird in ein Krankenhaus gebracht. Dort wird sie stationär aufgenommen.

------------------

Mehr News aus München:

München: DHL-Bote rastet völlig aus – aus diesem lächerlichen Grund

München: Paketbote klingelt bei Frau (20) – dann fällt er über sie her

München: Chor veranstaltet Weihnachtsfeier – als DAS passiert, sind die Gäste vor Schreck wie gelähmt

------------------

Die Polizei hielt den Fall bisher geheim. Grund: eine großangelegte Anwohnerbefragung. Genau eine Woche später führte die Polizei München eine Befragung im räumlichen Umfeld, in der Nachbarschaft und an der Bärmannstraße in München durch. Aus ermittlungstaktischen Gründen wurde die Befragung in München vorab nicht angegeben.

So sieht der Täter aus München aus:

  • etwa 35 bis 45 Jahre alt
  • 1,85 bis 1,90 Meter groß
  • osteuropäischer Typ
  • kräftig-massige Gestalt
  • rund-dickliches Gesicht
  • dunkelblonde oder braune, kurze Haare
  • Das trug er zur Tatzeit: olivgrüne Parka mit Kapuze, mittelblaue Jeans, mittelbraune Schnürstiefel mit hellerer Sohle

+++ USA: Spaziergänger können es nicht fassen, als sie DAS am Strand entdecken +++

Die Polizei ermittelt nun wegen versuchten Mordes. Kannst du helfen? Wenn du den Mann gesehen hast oder einen Hinweis geben kannst, melde dich beim Polizeipräsidium München beim Kommissariat 11 unter Telefon: 089/2910-0. (ldi)