Wer wird gleich in die Luft gehen?

Wer wird denn gleich in die Luft gehen wie einst das HB-Männchen in der Werbung? Seien wir doch mal ehrlich: All den Rauchern unter uns fällt angesichts des Urteils von Düsseldorf nicht der Himmel auf den Kopf. Rechtsexperten gehen davon aus, dass die Entscheidung kaum weitreichende Folgen haben wird. Also darf in seinen vier Wänden weiterhin jeder qualmen, so viel er will. Zumindest solange, wie er seine Nachbarn nicht so einnebelt, dass sie vor lauter blauem Dunst nicht mehr die Hand vor Augen sehen.

Und damit wären wir beim entscheidenden Punkt und stellen Fragen: Möchten Sie, dass Straftäter angemessen untergebracht werden? Da werden Sie sicher mit Ja antworten. Möchten Sie, dass Ihre Stromversorgung gewährleistet ist? Auch ja. Nein hingegen werden viele sagen, wenn es darum geht, ob Gefängnisse oder Kraftwerke in ihrer Nähe entstehen sollen. Das beweist: Es ist wie alles in der Welt Ansichtssache. Wer nicht betroffen ist, mag Dampf ablassen ob des voranschreitenden Verlustes der Persönlichkeitsrechte in diesem Lande. Wer unter oder neben Herrn Adolfs gewohnt hat, wird angesichts des Gerichtsentscheids aufatmen. Und das kann man verstehen.

 
 

EURE FAVORITEN