Verhängnisvolle Verkettung

Die Handdesinfektion zählt zu den wichtigsten Maßnahmen im Kampf gegen Krankheitserreger in Kliniken.
Die Handdesinfektion zählt zu den wichtigsten Maßnahmen im Kampf gegen Krankheitserreger in Kliniken.
Foto: picture alliance / dpa
Forscher sprechen bereits vom drohenden Ende der modernen Medizin, falls Antibiotika nicht oder kaum noch wirken. Höchste Zeit also gegenzusteuern.

Nach ihrer Entdeckung in den 1920er Jahren galten die bakterientötenden Penizilline lange als medizinisches Allheilmittel. Doch der Glaube an die Wunderkraft der Antibiotika ist dahin. Die Gründe sind bekannt.

Die industrialisierte Viehmast, durch Kostendruck ausgelöste Hygienemängel in Krankenhäusern, auch der oft viel zu sorglose Umgang mit dieser Medikamentengruppe durch die Patienten selbst: All das hat dazu beigetragen, dass die gefährlichen Keime auf dem Vormarsch sind.

Unermüdlich verweisen Experten auf diese verhängnisvolle Verkettung. Forscher sprechen bereits vom drohenden Ende der modernen Medizin, falls Antibiotika nicht oder kaum noch wirken. Höchste Zeit also gegenzusteuern – und zwar auf allen Ebenen. Die Hygiene in Kliniken zu verbessern gehört genau so dazu wie die Aufklärung über den falschen Antibiotika-Gebrauch. Nur: Es muss jetzt passieren.

 
 

EURE FAVORITEN