Olympia bei Eurosport? Nicht schlimm!

Foto: NRZ
ARD und ZDF haben im Rechtepoker verloren und werden die Olympischen Spiele 2018 bis 2024 nicht live zeigen. Dazu ein Kommentar von Peter Toussaint

Sechs Millionen Zuschauer haben am Sonntag bei RTL das Formel-1-Rennen geschaut. Das beweist: Die deutschen Zuschauer haben sich längst daran gewöhnt, dass Spitzensport beim Privatfernsehen läuft. Qualitativ ist kaum ein Unterschied auszumachen, und auch die Öffentlich-Rechtlichen nerven die Zuschauer mit lärmenden Sponsoren-Werbeclips vor, zwischen und nach der Übertragung eines Sportereignisses.

Nun also auch die Olympischen Spiele! Sport ist eine Ware, die meistbietend verhökert wird. Das IOC nimmt wenig Rücksicht auf die Wünsche der Fans. So werden sich die Sport-Seher „Eurosport“ etwas prominenter auf die Fernbedienung legen müssen. Und ARD und ZDF sparen 100 Millionen Euro – und können’s für gute Sendungen ausgeben oder dem Gebührenzahler zurückgeben.

 
 

EURE FAVORITEN