Streit um Straßen

Historischer Ballast

Auch in Voerde gibt es noch eine Hindenburgstraße.
Auch in Voerde gibt es noch eine Hindenburgstraße.
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Reden wir also über Geschichte. Das Interesse daran ist erfreulich groß, wie wir in Münster sehen. Dort bewegt ein Bürgerentscheid Zehntausende. Es geht ihnen nicht etwa um einen Bahnhof oder um den Erzbischof, sondern um Hindenburg. Geschichtsbewusstsein ist wertvoll. Zurückblicken und verstehen ist eine Art Lebensversicherung.

Ein Name auf einem Straßenschild heißt nicht nur, dass dieser Mensch wichtig war, sondern auch, dass er (oder sie) uns wichtig ist. Regime der Vergangenheit bringen ihre Helden hervor, moderne Demokratien ganz andere.

Wie wichtig sind hohe Offiziere aus dem Ersten Weltkrieg für uns? Welches Andenken bewahren wir, wenn wir ihnen ein Straßen-Denkmal setzen? All das, was in diesem Land zu den wesentlichsten Idealen zählt, war diesen Männern ein Graus: Chancengleichheit, Fairness, Toleranz, Freiheit, Kompromissfähigkeit, friedlicher Wettstreit. Den Platz in den Geschichtsbüchern wird Hindenburg & Co. niemand nehmen. Aber an Straßen und Plätzen stehen sie uns nur im Weg.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (5)