Der richtige Weg

Die Züge in NRW fahren pünktlicher. Grund zur Zufriedenheit besteht nicht. Aber im Detail gibt es Verbesserungsansätze. Michael Minholz kommentiert.

Die Bahn in NRW ist pünktlicher geworden – ein Grund zum Schulterklopfen ist das keineswegs. Verglichen mit den Bundeszahlen fahren die Züge hierzulande dem Fahrplan noch deutlich hinterher. Natürlich sind die Trassen in NRW extrem belastet, das Netz wurde Jahrzehnte vernachlässigt; Baustellen werden den Verkehr in den nächsten Jahren weiter aufhalten. Bahnpendler müssen also noch über Jahre Geduld aufbringen. An kleinen Stellschrauben zu drehen, um für diese Leidgeprüften wenigstens im Detail Verbesserungen zu erreichen, ist da wohl der einzig richtige Weg. Denn auf den Autobahnen ist die Pünktlichkeits-Lage ja genauso düster.

 
 

EURE FAVORITEN