Lotto: Paar gibt zwei Scheine mit den gleichen Zahlen ab – was dann passiert, ändert ihr Leben

Lotto: Das waren die größten Gewinne aller Zeiten in Deutschland

Lotto: Das waren die größten Gewinne aller Zeiten in Deutschland

Wer träumt nicht von den Lotto-Millionen? So viel Geld haben die größten Lotto-Glückspilze in Deutschland gewonnen.

Beschreibung anzeigen

Manche Menschen spielen ihr ganzes Leben lang Lotto und gewinnen nie, andere spielen und gewinne sogar gleich doppelt.

So skurril ist es aber selten: Denn in diesem Fall hat ein Ehepaar gleichzeitig im Lotto gewonnen.

Lotto: Doppeltes Glück für Ehepaar

Luther und Constance Cannon kommen aus North Carolina in den USA. Gemeinsam haben sie in der vergangenen Woche den Jackpot der Noth Caronlina Education Lottery gewonnen. Sie tippten auf dieselben Zahlen.

Ehemann Luther hatte zwei Tickets mit derselben Nummer gekauft. Eins für sich und eines für seine Ehefrau Constance, berichtet die New York Post.

-----------------------------------

Lotto: Mann freut sich über Sechser – doch DAMIT hat er nicht gerechnet

Lotto: Mann gewinnt 2,5 Millionen – doch DESWEGEN erzählt er seiner Frau erst einmal nichts davon

Lotto: Lose werden jetzt verschenkt – doch die Aktion hat einen Haken

Lotto: Große Neuerung beim Eurojackpot – sie verändert deine Gewinnchance

-----------------------------------

Als er am nächsten Tag einkaufen war, fuhr er kurz noch einmal beim Lotto-Laden vorbei, um zu schauen, ob er nicht vielleicht doch gewonnen habe. Dann konnte er seinen Augen kaum trauen: Dort erhielt er prompt die Aufforderung, zur Lottozentrale zu fahren.

Lotto: Ehepaar muss sich Jackpot „teilen“

Zweimal. Denn er und seine Frau hatten den Jackpot geknackt: 997.400 Dollar, in Euro umgerechnet 840.000 Euro. Offiziell muss sich das Ehepaar den Jackpot natürlich teilen. Hätte nämlich jemand anderes und nicht Luthers Frau ebenfalls dieselbe Nummer getippt, würde der Jackpot - wie auch in Deutschland - zwischen den Gewinnern aufgeteilt werden.

-----------------------------

Lotto in Deutschland:

  • Anfang des 20. Jahrhunderts wurden die Landeslotterien im deutschen Kaiserreich zu einer kleineren Anzahl von Anbietern zusammengefasst
  • in der Nazi-Zeit wurde das Genehmigungsrecht der Länder dem Reichsschatzmeister übertragen
  • nach dem Krieg wurden in sämtlichen Besatzungszonen Lottosysteme vorbereitet
  • die „Zusatzzahl“ wurde am 17. Juni 1956 eingeführt
  • erste TV-Übertragung der Ziehung am 4. September 1965
  • am 7. Dezember 1991 wurde die „Superzahl“ eingeführt

-----------------------------

Luther und seine Frau sind jetzt überglücklich: „Es ist einfach fantastisch, dass wir so viel Geld gewonnen haben“, sagt Constance gegenüber der New York Post. „Wir können nun unser Haus und unsere Autos abbezahlen und haben dann noch Geld, um etwas für unsere Familie zu tun.“

Die Wahrscheinlichkeit, überhaupt in dieser Lotto-Variante zu gewinnen, liegen bei 1:962.598. (evo)

Auch Star-Koch Steffen Henssler hat mal im Lotto abgesahnt. Erfahre hier seinen Trick.

>> Anmerkung der Redaktion<<

Glücksspiel kann süchtig machen. Wenn das Spielverhalten außer Kontrolle gerät und zur Ersatzhandlung für andere persönliche Probleme wird, kann sich daraus ein krankhaftes Verhalten bis hin zur Spielsucht entwickeln. Es geht dann nicht mehr nur um ein spontanes Freizeitvergnügen, sondern das Spiel nimmt dann plötzlich bedenkliche Funktionen an: das Vermeiden von Angst, Panik, Depression und anderen negativen Gefühlen oder das Ausweichen vor Problemen.

Wer denkt, dass er an Spielsucht erkrankt ist oder jemanden kennt, bei dem man dies annehmen muss, kann sich Hilfe holen. Dafür gibt es die kostenlose und anonyme Hotline 0800/1372700. Weitere Infos auf bzga.