Essen

Liebeserklärung ans Revier: Mit dieser Streetwear kannst du allen zeigen, wie toll du das Ruhrgebiet findest

Das Label „Ruhrverliebt“ lässt dich in verschiedenen Variationen zeigen, wie toll du das Ruhrgebiet findest.
Das Label „Ruhrverliebt“ lässt dich in verschiedenen Variationen zeigen, wie toll du das Ruhrgebiet findest.
Foto: ruhrverliebt.de
  • Das Ruhrgebiet ist richtig toll! Findest du auch?
  • Wenn du das auch alle anderen wissen lassen möchtest, ist Streetwear aus dem Pott genau das richtige für dich

Essen. Das Ruhrgebiet rockt. Das weiß jeder, der hier lebt. Jetzt kannst du der ganzen Welt zeigen, wie gerne du den Ruhrpott hast - und das mit richtig cooler Streetwear!

Diese Labels kommen alle von hier:

Ruhrverliebt

Das Label entstand aus genau diesem Gefühl heraus - dem „Ruhrverliebt“ sein. Grill- und Badeausflüge an Ruhr und Baldeneysee haben den Gründer Constantin Wißmann geprägt. Das Gefühl, für das er schnell einen Namen fand, wurde nach und nach in seinem Label verewigt.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Echte Geheimtipps: Diese wunderschönen Ausflugsziele im Ruhrgebiet musst du gesehen haben

Ruhrpott-Nostalgie: Hier sieht das Revier noch aus wie vor 150 Jahren

-------------------------------------

„Für mich steht aber nicht im Vordergrund, was ich genau mit Ruhrverliebt verbinde, sondern was jeder Einzelne in den Begriff reininterpretiert und dass er mit Stolz seine eigene kleine Hommage an das Ruhrgebiet trägt“, erklärt er. Auf der Homepage des Labels findest du verschiedene Designs. Mit Hoodies, Tanktops oder auch Taschen kannst du deine Verbundenheit zum Ruhrgebiet zeigen.

Besonders beliebt sind übrigens Motive mit Bezug zu Essen - oder die „Ruhrpottschorle“.

Ruhrindustries

Dieses Modelabel zeigt das Ruhrgebiet, wie es wirklich ist. Unter dem Motto „Work hard or go home“ bekommst du hier robuste Kleidung, die das Leben im Pott repräsentiert. „Wir sind Kinder des Ruhrgebiets, Söhne und Töchter, Brüder und Schwestern. Wer weiß: Ohne die Industrialisierung des Ruhrgebiets im Jahre 1834 gäbe es uns vielleicht nicht. In unserer Mode präsentieren wir stolz unsere Wurzeln“, erklären die Geschäftsführer.

Die Hoodies und T-Shirts zeichnen sich vor allem durch robustes Material aus. Damit wollen die Macher etwas gegen die Wegwerfgesellschaft tun - schließlich sollst du lange etwas von deiner Kleidung haben.

Ruhrindustries ist kein unbekanntes Label - es stattet Musiker, Künstler und andere Talente aus dem Ruhrgebiet aus.

Hier kannst du dich im Shop umsehen.

poTTshit

Auch „poTTshit“ zeigt mit Mode, dass man richtig stolz darauf sein kann, aus dem Ruhrgebiet zu kommen!

Ursprünglich sollte es bei poTTshit um Underground-Musikbands aus dem Ruhrgebiet gehen. Aus Spaß entstand das erste T-Shirt. Das kam dann so gut an, dass es jetzt eine ganze Kollektion gibt.

Abseits-Streetwear

Für echte Fans von Schalke ist „Abseits-Streetwear“ die perfekte Anlaufstelle. Das Angebot richtet sich in erster Linie an Fußballfans.

Du magst keinen Fußball? Kein Problem: Gerade für Fans der Stadt Gelsenkirchen bietet der Shop tolle Pullover mit dem Wappen der Stadt. Außerdem bekommst du beispielsweise Caps oder T-Shirts mit verschiedenen Motiven.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen