Zehntausende fallen auf falsche Facebook-Seiten herein

Einmal mehr machen im Online-Netzwerk Facebook gefälschte Seiten die Runde, die Nutzer mit vermeintlichen Gutschein-Gewinnen ködern. Aktuell wird ein 25-Euro-Gutschein der Douglas-Parfümerie versprochen. Die aber hat mit der Seite nichts zu tun.

Essen.. Das Angebot klingt verlockend: Da wird ein 25-Euro-Gutschein angeboten – und alles, was man scheinbar dafür tun muss, ist klicken. Gleich mehrere Facebook-Seiten versprechen solche Geschenke. Aktuell ist es die Douglas-Parfümerie, vor wenigen Tagen noch kursierten ähnliche Versprechen unter dem Logo von Amazon und H&M. Die Masche ist jedes Mal dieselbe: Die ersten 50.000 Nutzer, die den „Gefällt mir“-Knopf der Seite anklicken, sollen den Gutschein bekommen. Allein: Die Seiten sind gefälscht.

„Das ist eine Fake-Aktion, die nicht von uns stammt“, betont Douglas-Sprecher Michael Rotermund im Gespräch mit DerWesten. Sowohl Douglas als auch Facebook gingen bereits dagegen vor. „Facebook hat uns zugesichert, die Seite umgehend abzuschalten“, erklärt Rotermund.

Douglas prüft rechtliche Schritte

Bis Donnerstagvormittag ist die Seite indes noch online, und Facebook-Nutzer klicken weiter munter auf das vermeintlich verlockende Angebot, bis Facebook die Seite um kurz nach 11 Uhr schließlich sperrt. Selbst als längst die 50.000-Fans-Marke überschritten ist, stieg die Zahl der „Gefällt mir“-Klicker im Minutentakt weiter.

„Erst denken, dann klicken“, riet der Hamburger Blogger und Online-Marketing-Berater Simon Zeimke noch Ende Juli im DerWesten-Gespräch. Damals hatte auch er vor falschen Gewinnversprechen gewarnt, die die Nutzer zu externen Werbeseiten locken.

Zehntausende Nutzer scheinen diese Warnung nicht mitbekommen zu haben. Wer aber genauer hinsieht, sollte misstrauisch werden: Douglas soll 50.000-mal 25 Euro verschenken, also 1,25 Millionen Euro, einfach so – mehr als unwahrscheinlich. Die gefälschten Seiten entlarven sich zudem selbst. „Ihr müsst erst Gefällt mir drücken und dann die Seite weiter teilen um ein Gutschein zu bekommen“, heißt es grammatikalisch höchst eigenwillig und garniert mit Smileys in der Seiteninfo. Und weiter: „Weitere info´s und gutschein codes erhälst du in kürze...“ Seriös ist anders.

Douglas prüfe rechtliche Schritte gegen den Urheber der gefälschten Seite, sagt Sprecher Michael Rotermund. (we)

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen