Anzeige

TrashMail zieht um

Der deutsche Wegwerfmail-Dienst TrashMail.net wird zu TrashMail.com. Die Nutzer sollen sich die neue Adresse leichter merken können.
Anzeige

Der deutsche Anti-Spam-Dienst TrashMail zieht um: von TrashMail.net zu TrashMail.com. Funktional soll sich für die Anwender aber nichts ändern. Nutzer können weiterhin durch die Erstellung einer kostenlosen Wegwerf-Adresse ihre echte Mail-Adresse im Internet geheimhalten und sich so vor Spam schützen. In der kostenlosen Version hat die Wegwerf-Adresse eine Gültigkeit von einem Monat und erlaubt bis zu zehn Weiterleitungen an die echte E-Mail-Adresse.

Die Umbenennung des Dienstes sei erfolgt, weil Nutzer sich die .com-Adresse einfacher merken können, sagt der Geschäftsführer von ThrashMail. Bis auf Weiteres sei der Dienst aber auch noch unter der alten Adresse erreichbar.

Outbrain

EURE FAVORITEN

Anzeige