WhatsApp: Es gibt einen simplen Trick, mit dem du gelöschte Nachrichten doch wieder sehen kannst

Das sind vier bessere Alternativen zu WhatsApp

Beschreibung anzeigen
Mit der WhatsApp-Löschfunktion können ungewollte Nachrichten entsorgt werden. Mit diesem Trick lassen sie sich jedoch wiederherstellen.

Berlin.  Lange haben die Nutzer auf die Löschfunktion bei WhatsApp gewartet, Ende 2017 hat der Entwickler des beliebten Programms sie dann endlich umgesetzt. Jede WhatsApp-Nachricht konnte ursprünglich bis zu sieben Minuten nach dem Absetzen gelöscht werden – selbst dann, wenn das Handy des Empfängers sie bereits erhalten hat.

Dazu muss der Absender einfach nur die Nachricht markieren, den Papierkorb auswählen und das Feld „Für alle löschen” betätigen. Kurz darauf erhält der Chat-Partner anstelle der ursprünglichen Nachricht eine Meldung, dass der Schreiber die Mitteilung gelöscht hat.

In der Theorie zumindest, denn anscheinend werden die Benachrichtigungen nur oberflächlich gelöscht , wie das spanische Magazin “Android Jefe” erklärt. Mit einem einfachen Trick kann der Empfänger gelöschte WhatsApp-Nachrichten wiederherstellen.

So lassen sich Nachrichten auf Android-Smartphones wiederherstellen

Aus Sicherheitsgründen protokolliert WhatsApp Teile des Chat-Verlaufs in der Datei „android.text“. Auch die aus der Ferne gelöschten Mitteilungen sind hier aufgelistet. Unter Android kann die Register-Datei in wenigen Schritten ausgelesen werden:

1. Suchen Sie auf Ihrem Handy nach dem Widget „Benachrichtigungseinstellung“. Bei manchen Smartphones ist die Funktion in das Widget „Einstellung“ integriert.

2. Öffnen Sie im Widget die Datei „android.text“.

3. Suchen Sie in der Datei nach Ihrer Nachricht.

Sollte diese Funktion auf dem Handy nicht zu finden sein, kann man zum Beispiel den Nova-Launcher herunterladen (zum Download), in dem das erforderliche Widget bereits enthalten ist. Alternativ gibt es im Play Store auch die Apps „Notification History“ (zur App) und „Notification Log“ (mehr Infos), die beim Auslesen der Benachrichtigungsdatei helfen.

Facebook in der Kritik: Das sind die schwersten Vorwürfe

Zeitnah mit der Wiederherstellung beginnen

Mit dem Trick können jedoch nur die ersten 100 Zeichen einer gelöschten Nachricht wiederhergestellt werden, zudem sind folgende Einschränkungen zu beachten:

• Nur Nachrichten, die das Handy bereits empfangen hat, können gelöscht werden. Hat der Absender die Nachricht gelöscht, bevor sie beim Empfänger eingegangen ist, ist sie endgültig gelöscht.

• Damit die Größe der Datei „android.text“ nicht ins Unermessliche steigt, werden nur vergleichsweise neue Nachrichten gespeichert, alte werden nach einiger Zeit automatisch gelöscht. Soll also eine Datei gerettet werden, muss zeitnah mit der Wiederherstellung begonnen werden.

• Nur Nachrichten, die man erhalten hat, während der Bildschirm des Handys ausgeschaltet war, können wiederhergestellt werden.

• Fotos können nicht wiederhergestellt werden.

• Auf dem Smartphone müssen Benachrichtigungen aktiviert sein.

Neue Zeitspanne für das Löschen

Seit März 2018 hat sich der Zeitraum zum Löschen von WhatsApp-Nachrichten deutlich gesteigert: zunächst von den besagten sieben Minuten auf die merkwürdig spezifische Dauer von einer Stunde, acht Minuten und 16 Sekunden. Also 4069 Sekunden.

Mittlerweile ist auf der WhatsApp-eigenen Erklärseite aber selbst davon schon keine Rede mehr. Die WhatsApp-Löschfunktion könnte also womöglich unbegrenzt zur Verfügung stehen. Immerhin ist das Feature inzwischen für alle gängigen Betriebssysteme verfügbar.

Anfangs durften sich nämlich nur iOS-User über die verlängerte Möglichkeit des Löschens freuen. Wichtig ist aber weiterhin, dass sowohl Empfänger als auch Sender die aktuellste Version von WhatsApp installiert haben.

Dieser Text ist zuerst auf futurezone.de erschienen – das Tech-News-Portal der Funke Mediengruppe.

 
 

EURE FAVORITEN