Online-Lexikon Wikipedia meldet Spendenrekord

Werbefreie Internet-Enzyklopädie: Wikipedia hat 2010 einen großen Erfolg verbucht. Die Zahl der Spender verdreifachte sich auf fast 70.000. (Foto: Wikipedia)
Werbefreie Internet-Enzyklopädie: Wikipedia hat 2010 einen großen Erfolg verbucht. Die Zahl der Spender verdreifachte sich auf fast 70.000. (Foto: Wikipedia)

Berlin.. Fast 70.000 Menschen haben in den vergangenen zwei Monaten die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia mit einer Spende unterstützt. Für Wikipedia ist das ein Rekord-Wert in Deutschland. Über zwei Millionen Euro kamen zusammen.

Die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia verzeichnet einen Spendenrekord in Deutschland. Seit dem Start eines Spendenaufrufs am 12. November 2010 hätten rund 68.700 Einzelspender insgesamt mehr als zwei Millionen Euro gespendet, wie der Verein Wikimedia Deutschland am Mittwoch in Berlin mitteilte. Mit dem Aufruf sei daran erinnert worden, dass die unabhängige und werbefreie Wikipedia und deren Schwesterprojekte nur durch freie Mitarbeit und Spenden möglich sind.

Laut Wikimedia haben die Spender durchschnittlich 30 Euro überwiesen. Gegenüber dem Vorjahr habe sich die Zahl der Unterstützer mehr als verdreifacht. Der Spendenaufruf von Wikipedia-Gründer Jimmy Wales laufe noch bis einschließlich Donnerstag, 6. Januar. „Die Möglichkeit für Wikipedia zu spenden, besteht aber weiterhin“, teilt Wikimedia mit.

Die Hälfte der Einnahmen aus der Online-Spendenkampagne gehen an die Wikimedia Foundation als Betreiberin von Wikipedia. Finanziert wird damit unter anderem der Betrieb der Server und der technischen Infrastruktur. Die Wikimedia Foundation hat in der Zeit des Spendenaufrufs über 500.000 Spender aus 140 Ländern gezählt und nach eigenen Angaben das gesteckte Ziel von 16 Millionen Dollar (rund 12 Millionen Euro) erreicht.

17 Millionen Artikel in mehr als 270 Sprachen

„Das überwältigende Spendenergebnis zeigt die steigende Bedeutung von Wikipedia und bestätigt uns und tausende von ehrenamtlichen Autoren in der Arbeit für freies Wissen“, sagte Pavel Richter, Geschäftsführer von Wikimedia Deutschland e.V.. Wikipedia investiere in Digitalisierungen von Bibliotheksbeständen und die Realisierung von Kooperationen mit Museen oder Galerien, aber auch die Durchführung internationaler Veranstaltungen und Workshops.

Wikipedia bietet nach eigenen Angaben aktuell mehr als 17 Millionen Artikel in mehr als 270 Sprachen und wird monatlich von rund 400 Millionen Menschen weltweit genutzt. Weit über eine Million Artikel enthalte derzeit die deutschsprachige Version.

Am 15. Januar feiert die Wikipedia weltweit ihren 10. Geburtstag. (mit dapd)

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen