Veröffentlicht inDigital

Nie wieder eine Nachricht verpassen: Whatsapp führt Funktion zum Priorisieren von Chats ein

Nie wieder eine Nachricht verpassen: Whatsapp führt Funktion zum Priorisieren von Chats ein

WhatsApp: Das sind die wichtigsten Tipps und Tricks

Nie wieder eine Nachricht verpassen: Whatsapp führt Funktion zum Priorisieren von Chats ein

WhatsApp: Das sind die wichtigsten Tipps und Tricks

WhatsApp ist der am weitesten verbreitete Messenger in Deutschland. Die App bietet zahlreiche Funktionen. Wir stellen die sechs wichtigsten vor.

  • WhatsApp bringt eine neue Funktion zum Priorisieren von Gruppenchats raus
  • Damit können bestimmte Chats auf dem Bildschirm angepinnt werden
  • Das Update hat aber auch einige Schwächen

Berlin. 

Nachrichten, die unbemerkt bleiben, weil sie nur kurz auf dem Bildschirm aufploppen und die Benachrichtigung nach wenigen Sekunden wieder verschwindet – damit soll laut dem Blog „Wabetainfo“ nun Schluss sein. Ein neues Android-Update von WhatsApp bringt soll eine neue Funktion zum Priorisieren von Chats mit sich bringen.

Gruppenchats ließen sich künftig mit „Hohe Priorität“ kennzeichnen, damit könnten Chatbenachrichtigungen bald am oberen Bidschirmrand festgepinnt werden. Das sind die Vor- und Nachteile der neuen Funktion, die in der Beta-Version von WhatsApp bereits zum Test freigegeben wurde.

Wann das neue Update erhältlich ist, steht bisher noch nicht fest.

Einstellung der neuen Funktion

Um die Funktion anzuwenden, muss in den Android-Einstellungen „Nutze Benachrichtigungen mit hoher Priorität“ aktiviert werden. Der Vorteil: Im Dschungel der vielen App-Benachrichtigungen, der von Zeit zu Zeit entsteht, können Gruppenchat-Benachrichtigungen hervorgehoben werden – aber eben auch nur die.

———————

Das könnte dich auch interessieren:

Achtung, diese iPhone-Warnung solltest du heute ernst nehmen

• Datenschützer leiten Bußgeldverfahren gegen Facebook ein

• 14-Jähriger drohte in Whatsapp-Gruppe mit Gewalt – Polizei ermittelt

——————-

Die Sache hat zwei Haken

Die neue Funktion erlaubt es nur, speziell alle Gruppenchats höher zu priorisieren, einzelne Kommunikationen mit Freunden können nicht hervorgehoben werden oder höher gestellt als wiederum andere, wie „Business Insider“ weiß.

Ein zweiter möglicher Nachteil: Die Funktion „Hohe Priorität“ ist seit Android 5.0 Standard im Betriebssystem und kann demnach auch auf andere Apps angewendet werden. Nach einem Dschungel von Benachrichtigungen kann das also wieder zu einem Durcheinander aus Priorisierungen führen.

Wirklich einfacher macht einem die geplante WhatsApp-Funktion das Leben also nicht unbedingt – ein Update vom Update mit einer Verfeinerung des Features könnte Abhilfe schaffen. (alka)