Veröffentlicht inDigital

„Martinelli-Virus“ bei WhatsApp: Fake sorgt wieder für Wirbel

„Martinelli-Virus“ bei WhatsApp: Fake sorgt wieder für Wirbel

WhatsApp: Das sind die wichtigsten Tipps und Tricks

„Martinelli-Virus“ bei WhatsApp: Fake sorgt wieder für Wirbel

WhatsApp: Das sind die wichtigsten Tipps und Tricks

WhatsApp ist der am weitesten verbreitete Messenger in Deutschland. Die App bietet zahlreiche Funktionen. Wir stellen die sechs wichtigsten vor.

  • Bei WhatsApp macht erneut eine Warnung die Runde
  • Angeblich soll sich der sogenannte Martinelli-Virus im Messenger verbreiten
  • Droht hier wirklich Gefahr?

Berlin. 

Eigentlich ist es längst ein alter Hut, doch noch immer fallen WhatsApp-Nutzer darauf herein: „Martinelli“ macht mal wieder die Runde. Oder besser: die Warnung vor dem angeblichen WhatsApp-Virus. Denn „Martinelli“ gibt es nicht.

Wie das Aufklärungsportal „Mimikama“ berichtet, kursiere derzeit eine Kombination aus zwei Kettenbriefen, die bereits früher für Aufregung sorgten. Darin heißt es: „Morgen soll ein Video auf WhatsApp kommen, genannt martinelli. Bitte nicht öffnen. Er hackt Dein Telefon und kann nicht mehr repariert werden. Auch WhatsApp Gold Updates nicht anklicken. Kam gerade in den Nachrichten und wird als sehr ernst eingeschätzt. Bitte weiterleiten.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Doch laut „Mimikama“ gibt es weder einen Virus noch Updates zu WhatsApp Gold. Wer eine solche Warnung erhalte, solle die Nachricht nicht weiterleiten und den Absender darüber informieren, dass er einem Fake aufgesessen sei.

———–

Mehr zu WhatsApp:

Hier siehst du, welche Daten WhatsApp und andere Anbieter von dir gesammelt haben

• Dieses neue WhatsApp-Update wird dir krass auf die Nerven gehen!

• WhatsApp könnte in bestimmten Bereichen bald illegal sein

———–

Die „Martinelli“-Falschmeldungen waren demnach im April zunächst millionenfach in Spanien, Italien und Großbritannien in Umlauf gebracht worden. Eine deutsche Übersetzung wurde dann auch hierzulande geteilt.

Noch älter ist sogar der Kettenbrief zum angeblichen WhatsApp-Gold-Update, wie ebenfalls „Mimikama“ berichtet. Zwar habe im Sommer 2015 tatsächlich die Gefahr einer Fake-Version von WhatsApp bestanden, die mit vermeintlichen Premium-Features wie Video-Chats oder selbst löschenden Nachrichten warb. Doch das sei nicht mehr aktuell. Stattdessen habe die Warnung ein Eigenleben als Kettenbrief entwickelt.

(cho)