Anzeige

Apple Keynote: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Bei der Apple Keynote 2018 stellt Apple gleich mehrere neue iPhones vor.
Foto: Bodo Marks / dpa
Es ist wieder soweit: Bei Apple steht die nächste Keynote an. Wir klären die wichtigsten Fragen zur Produkt-Präsentation des Jahres.
Anzeige

Cupertino.  Am 12. September richtete sich der Blick vieler Apple-Fans ins kalifornische Cupertino. Denn wieder einmal wollte das wertvollste Unternehmen der Welt seine neuesten Produkte vorstellen. Zugegeben, so spannend wie früher, als Steve Jobs zum ersten Mal neue iPhone-Serien vorgestellt hatte, war und es längst nicht mehr.

Aber trotzdem ging von diesem Tag, der traditionellerweise im September liegt, eine gewisse Magie aus. Das lag vor allem am neuen iPhone, das nach Einschätzungen von Experten auf der diesjährigen Keynote vorgestellt wird.

Die wichtigsten Informationen zur Apple Keynote 2018

Aber auch andere Produkte wie das iPad oder die Apple Watch wurden mit Spannung erwartet. Und Apple hüllte sich wie immer in Schweigen. Ein paar Informationen wurden bereits zuvor bekannt – die wichtigsten hatten wir für Sie zusammengefasst.

Wann fand die Apple Keynote statt?

Die letzte Präsentation fand am 12. September, 10 Uhr (Ortszeit) statt. In Deutschland war es 19 Uhr (MESZ). Wie auch in den vergangenen Jahren wird Apple-Chef Tim Cook die neuen Produkte der Welt zeigen.

Wir begleiten die Apple Keynote hier im Liveblog .

Anzeige

Wo konnte ich die Apple Keynote im Livestream sehen?

Das Unternehmen hatte einen öffentlichen Stream über Twitter eingerichtet, der mit dem Start des Events live geht und auch geteilt werden kann.

Dazu bot Apple einen Livestream auf seiner Internetseite an. Ab etwa 19 Uhr (MESZ) konnten deutsche Fans des Unternehmens die Keynote verfolgen.

Wo fand die Apple Keynote statt?

Wie bereits im vergangenen Jahr fand auch diese Show im neuen Hauptquartier statt, das vom Aussehen an ein Raumschiff erinnert. Und auch wenn Tim Cook im Mittelpunkt stand, hatte man sich an Steve Jobs erinnert. Schließlich fand die Keynote im „Steve Jobs Theater“ statt. 1000 Besucher haben hier Platz.

Wird das neue iPhone auch vorgestellt?

Es wurde bereits im Vorfeld damit gerechnet, dass Apple sein neues iPhone XS vom Stapel lassen würde. Das Gerät ist der Nachfolger das iPhone X, das im vergangenen Jahr vorgestellt wurde.

Spannend war dabei, ob Apple endgültig auf die Gesichtserkennung (Face-ID) setzt. Zudem wird mit der neuen Apple Watch Series 4 gerechnet. Die neuen Funktionen der Apple-Uhr sorgen für Kritik – auch bei der Polizei.

Neben dem Topmodell iPhone XS gab es auch zwei weitere neue iPhone-Varianten: das iPhone XS Max und das iPhone XR. Das Max ist technisch an das iPhone XS angelehnt, soll aber statt einem 5,8-Zoll-Display einen Bildschirm mit 6,5 Zoll haben.

Bei dem iPhone XR soll es sich um eine günstigere iPhone-Variante handeln, die technisch leicht abgespeckt daherkommt. Während lange über die Namen der neuen Modelle sepkuliert wurde, gab es bereits im Vorfeld der Präsentation am Mittwoch zahlreiche Hinweise auf die Namen, die der Blog allthings.how zusammengefasst hat. So habe Apple Webadressen im eigenen Onlineshop angelegt, die die Namen der Modelle enthielten.

Wann kann man die neuen iPhones kaufen?

Die Vorbestellungen zum iPhone XS sollten bereits kurz nach der Apple Keynote 2018 möglich sein. Am 14. September sollen Bestellungen angenommen werden. Der Verkaufsstart für die neuen Varianten des Apple-Smartphones ist Medienberichten zufolge auf den 21. September festgesetzt worden.

Steigen die Preise für das iPhone und die Apple-Watch?

Die Frage wird sein, wie teuer ein neues iPhone und weitere Apple-Geräte werden. Der Handelskrieg der USA mit China dürfte auch Auswirkungen auf die Preise haben. Der iPhone-Hersteller selbst hatte am Samstag informiert, dass US-Zölle auf chinesische Produkte auch seine Geräte wie etwa die Computer-Uhr Apple Watch, die Ohrhörer AirPods, den Computer MacMini sowie diverses Zubehör treffen könnten. Die Aktien von Apple-Zulieferern waren in den vergangenen Tagen eingebrochen.

US-Präsident Donald Trump hatte sich auch zu den möglicherweise steigenden Preisen geäußert. Es gebe dafür „eine einfache Lösung mit null Prozent Abgaben und sogar Steueranreizen“, hieß es in dem Tweet. „Stellen Sie Ihre Produkte in den Vereinigten Staaten statt in China her“, forderte Trump von Apple.

Neben den genannten Geräten erwarten Beobachter noch mehr: Auf diese weiteren Neuheiten können sich Fans noch freuen.

So lief die Keynote 2017

Die Keynote im vergangenen Jahr stand im vergangenen Jahr unter ganz anderen Vorzeichen als die diesjährige. Damals stand der Konzern weit mehr unter Druck, im zehnten Jubiläumsjahr des iPhone, ein besonders rundumerneuertes Gerät zu präsentieren.

Mit dem iPhone X sorgte Apple dann auch für Taten – und Befriedigung bei den Apple-Jüngern. Allerdings mussten sie wochenlang warten, bis sie das iPhone X in den Händen hielten.

Darüber hinaus wurden auch noch die iPhone-Modelle 8 und 8 Plus vorgestellt. Bei bei beiden Geräten blieb das Design relativ gleich. (bekö/ac/dpa)

Anzeige
Fr, 10.08.2018, 10.49 Uhr