Veröffentlicht inLeben

Darum bricht Herpes bei intensiver Sonneneinstrahlung aus – So kannst du dich schützen

istock-908383012~590258a6-42fe-4fe3-acc7-444ddd760772.jpg
Female face with herpes on the lips Foto: Getty Images/iStockphoto
  • Herpes durch Sonne? Ja, das geht
  • Der Grund dafür ist ein geschwächtes Immunsystem
  • Wir sagen dir, was gegen den sogenannten Sonnenherpes hilft

Berlin. 

Starke Sonnenstrahlen können nicht nur zu geröteter Haut und Sonnenbrand führen, sie können auch für die so unbeliebten Herpesbläschen sorgen – und zwar sowohl im Sommer als auch an einem sonnigen Tag beim Skifahren in den Bergen.

Wie auch bei anderen Herpesarten gilt auch für den Herpes simplex solaris, wie der Sonnenherpes wissenschaftlich heißt: Wenn es anfängt zu kribbeln, ist es eigentlich schon zu spät. Wissenschaftler haben dennoch ein paar Tipps, wie man sich schützen kann.

Die Ursache für Sonnenherpes

Um Herpes durch intensive Sonnenstrahlen vorzubeugen, ist es wichtig zu verstehen, woher die Infektion kommt. Generell gilt: Die Sonne kann das Immunsystem schwächen, das macht den Weg frei für die Fieberbläschen.

Kristian Reich, Dermatologe und Allergologe am Dermatologikum Hamburg, hat dem Ratgeber- und Verbraucherportal „cityblick“ erklärt: „Herpes-Viren unterliegen einer besonderen immunologischen Kontrolle. Die Viren schlafen sozusagen in Geweben und Zellen der Immunabwehr und sorgen dafür, dass es nicht zu einer Aktivierung mit einem klinisch sichtbaren Ausbruch kommt.“ Denn für Herpes gilt auch: Wenn man einmal eine Herpesinfektion hatte, schlummern die Viren ein Leben lang im Körper.

——————–

Mehr zum Thema Gesundheit:

Steuern auf Zucker? Das sagt Ernährungsministerin Julia Klöckner

Keine Lust auf eine Lebensmittelvergiftung? Diese Dinge solltest du im Restaurant nicht bestellen

Gestörter Stoffwechsel: Darum könnten Süßstoffe dick machen

—————–

„Durch die Einwirkung von UV-Strahlen kann die Überwachungsfunktion beeinträchtigt werden, die Immunpolizei der Haut wird geschwächt und die Herpesvirusinfektion beginnt.“ Noch wahrscheinlicher sei Herpes laut Reich, wenn man gleichzeitig im Stress steckt, sich stark vor etwas ekelt oder in Kombination mit einem Infekt der oberen Atemwege.

Sonnenschutz auf den Lippen nur bedingt hilfreich

Will man sich also vor Herpes schützen, muss man generell darauf achten, dass es dem eigenen Körper gut geht und das Immunsystem stark ist. Bewegung und eine gesunde Ernährung aber auch Vitamin C sollen das unterstützen, wie Christoph Schlapbach, Professor für Dermatologie am Inselspital in Bern, in einem Beitrag des SRF erklärt.

Sonnenschutz auf den Lippen ist zwar keine schlechte Idee, vor Herpes schützen Cremes mit Lichtschutzfaktor aber nur bedingt. Das gilt auch für Herpessalben. Diese seien laut Schlapbach allerdings für die Wundheilung von Herpesbläschen sinnvoll. (alka)