US-Rapper Heavy D im Alter von 44 Jahren gestorben

DerWesten
Er hat die US-HipHop-Szene der 80er- und frühen 90er-Jahre mitgeprägt - jetzt ist Rapper Heavy D tot. Der als Dwight Arrington Myers geborene Musiker sei im Alter von 44 Jahren gestorben, bestätigte sein Manager. Einzelheiten nannte er nicht.

Los Angeles. Der US-Rapper Heavy D ist im Alter von 44 Jahren gestorben. Sein Agent Andrew Weitz bestätigte den Tod des Musikers, nähere Einzelheiten nannte er nicht. Wie die LA Times online berichtet, sei der Rapper am Dienstag auf dem Gehweg vor seinem Haus in Beverly Hills zusammengebrochen und wenig später im Krankenhaus gestorben.

Heavy D - bürgerlich Dwight Arrington Myers - startete seine Karriere Ende der 80er-Jahre. Mitte der 90er-Jahre wurde der Rapper mit der tiefen Stimme Präsident von Uptown Records, bei dem auch die meisten seiner Alben erschienen und das unter anderen auch Mary J. Blige unter Vertrag hatte. Heavy D sang 1991 gemeinsam mit Michael Jackson den Titel "Jam", 1997 nahm er mit B.B. King das Duett "Keep It Coming" auf. Im Lauf seiner Karriere war er häufig in den Charts vertreten. Sein letztes Album, "Love Opus", erschien im September.